Bitte um Beachtung: Die angegebenen Preise sind Schätzpreise in EUR

Alte Gemälde

(Kat.-Nr. 282 - 318)


DEUTSCH (18. Jh.)

282 Fröhlicher Zecher in der Art von A. Brouwer. Halbfigur in rotem Samtgewand mit erhobenem Weinglas und Weinkanne. Auf dem Kopf Barett. Holz. 27 x 18 cm. R. (51511) (800,-)

WOHL ENGLISCH (18. Jh.), in der Art der flämischen Landschaftsmalerei des 17. Jhs.

283 Sonnenbeschienene Felsanhöhe mit Bauern und Hunden. Auf einem Weg Reiter. Im Mittelgrund eine Anzahl nebeneinander liegender schilfgedeckter Häuser. Holz. 57 x 79 cm. R. (51515) (2500,-)

FALBE, JOACHIM MARTIN (Berlin 1709-1782), Art des

284 Helene Christiane Henriette von Lattorf, geb. von Arnim. (1732-1776). Brustbildnis nach rechts in reich gerüschtem weißem Kleid mit blauen Blütenapplikationen. Lwd. (rest.). 77,5 x 63,5 cm. R. (51521) (2000,-)

FLÄMISCH (17. Jh.)

285 Stillleben mit Früchtekorb, Deckelglas mit Wein, Aufsatzschale, Blumen und toten Vögeln. Lwd. (auf Holz). 50 x 61 cm. R. (50704) Tafel 7 (4000,-)

WOHL FLÄMISCH (18. Jh.)

286 Mater Dolorosa nach Albert Bouts. Holz. 42 x 30,5 cm. R. (51528) (2000,-)

FRANCKEN, FRANS (Antwerpen 1607-1667)

287 Anbetung der Hirten. Scheuneninterieur mit der Hl. Familie rechts und einer Gruppe Hirten links. Vorn junge Frau, die ein Ei darreicht. Holz. 42,5 x 31,5 cm. R. (51524) Farbtafel 5 (7500,-)

FRANZÖSISCH (E. 18. Jh.)

287a Brustbildnis eines älteren Herren. In rotem Rock und mit gepuderter Zopfperücke. Gemaltes Oval. Lwd. (doubl.). 67 x 55 cm. R. (51529) (900,-)

GAEL II, ADRIAN (Haarlem um 1620-1655)

288 Triumpfzug Davids nach dem Sieg über Goliath. Der jugendliche Held präsentiert den Kopf des Besiegten auf seinem Schwert. Hinter ihm musizierende Frauen und Männer und König Saul zu Pferde mit Gefolge. Holz. 58,5 x 80 cm. R. (50302) Farbtafel 4 (6000,-)

GOBERT, PIERRE (Fontainebleau, Paris 1662-1744), zugeschrieben

289 Madame Francoise-Marie de Bourbon und ihre Schwester Louise-Francoise de Bourbon, Töchter Ludwig XIV. von Frankreich und der Athénas de Montespan mit Amorknaben und der Taube der Venus an goldenem Band. Lwd. (doubl.). 55,5 x 43 cm. R. (51534) Tafel 5 (4000,-)

GREUZE, JEAN-BAPTISTE (Tournus, Paris 1725-1805), Kopie nach

290 Der hintergangene blinde Mann. Nach dem Gemälde im Puschkin-Museum Moskau. Holz. 47 x 38 cm. R. (51466) (800,-)

HOLLÄNDISCH (um 1660), aus dem Kreis des Pieter de Hooch

291 Interieur mit vornehmem Paar an der Basis einer kannelierten Säule. Links kleines Kind mit Magd, rechts Stillleben aus Sonnenschirm, erlegtem Federvieh, Jagdtasche und Schoßhund. Signaturreste. Holz. 53 x 58 cm. R. Rückseitig Siegelabdrücke. (50302) Farbtafel 4 (18000,-)

HOLLÄNDISCH (18. Jh.)

292 Interieur mit zwei Männern vor einem Kamin. Der eine, ein Jüngling, raucht Pfeife und spricht mit einem anderen Mann, der auf einem Fass sitzend mit dem Rücken zu sehen ist. Holz. 25 x 19,5 cm. R. (50876) (600,-)

HOLLÄNDISCH (18./19. Jh.)

293 Winter am Fluss. Auf dem zugefrorenen Wasser zahlreiche Bauern und Pferdeschlitten. Rechts vor einem Zelt Kutscher mit ausgespanntem Schimmel und Braunem. Links Stadtsilhouette. Holz. 31,5 x 43 cm. R. (51534) (1500,-)

ITALIENISCH (wohl 17. Jh.)

294 Tizian-Kopie. Büßende Hl. Magdalena vor Höhle und Landschaftsausblick. Nach dem Gemälde in St. Petersburg. Lwd. (doubl.). 86 x 72 cm. R. (51533) (3500,-)

ITALIENISCH (18. Jh.)

295 Hl. Antonius von Padua mit dem Jesuskind im Arm. In Augustinerchor-Herrengewand. Links Engel mit Lilie. Lwd. 120 x 86 cm. R. (50292) Tafel 4 (2500,-)

ITALIENISCH (18. Jh.)

296 Eremit in Gebirgslandschaft vor einem Kreuz, aufgeschlagenem Buch und Totenschädel betend. Lwd. (doubl.). 64 x 49 cm. R. (50704) (1800,-)

KOBELL, FERDINAND VON (Mannheim, München 1740-1799)

297 Gebirgige Landschaft mit Blick durch seitliche Bäume auf eine Schneise, in der zwei Hirten mit ihren Schafen neben einer Scheune lagern. Lwd. (doubl.). 76 x 95 cm. R. Vorn Inventar-Nr. 518, rückseitig Reste eines Klebeetiketts mit Inventar. Nr. 1858. Gutachten Prof. Dr. Börsch-Supan. (51533) Farbtafel 7 (7000,-)

MURILLO-KOPIE

298 Die junge Obsthändlerin. Lwd. 114 x 147 cm. R. (51510) (3000,-)

WOLFF, C. (19. Jh.)

299 Murillo-Kopie. Madonna mit dem Kind auf dem Arm auf einer Bank sitzend. Lwd. 125 x 84 cm. Dat. 1875. (51469) (2400,-)

NASON, PIETER (um 1612-1688/90), nach

300 Brustbildnis eines gelehrten jungen Mannes mit aufgeschlagenem Folianten. In schwarzem Rock mit weißem Kragen. Lwd. 68 x 50,5 cm. (51516) (1200,-)

NEAPOLITANISCH (1. H. 18. Jh.)

301 Bärtiger dunkelhaariger Mann, den Blick zum Boden gesenkt. Studie für eine Christusdarstellung am Ölberg. Brustbildnis nach links gewandt. Lwd. (doubl.). 52 x 40 cm. R. Rückseitig Sammlungshinweis C. Wolff Neustrelitz mit Jahreszahl 1906 und Klebezettel mit altem Inventar: I. D. 5. (51533) Farbtafel 3 (4000,-)

ANONYMER NIEDERLÄNDER (um 1520)

302 Schalksnarr. Brustbildnis in pelzgefüttertem, halb gelbem und halb rotem Mantel. Auf der Kapuze Eselsohren und Hahnekamm. Die rechte Hand verbirgt eine Brille im Gewand. Rechts die Marotte. Mit lachendem Gesicht versteckt der Narr sich selbst hinter den Fingern seiner gespreizten Hand, um damit klarer zu sehen als mit der Brille, die er weghält und die die Welt in anderer Schärfe zeigt. Holz. 35 x 25 cm. R. Abgeb.: Kenneth M. Craig, Dutch Quarterly Review, Studies in Literature 10, S. 105ff, Abb. 2. (51551) Farbtafel Umschlag. (9000,-)

PASTELLMALER (2. H. 18. Jh.)

303 Kapitän Friedrich Arndt (1725-1797). Premier Kapitän der Artillerie in Colberg. In blauem Rock und weißer, goldbordierter Weste. 29 x 20 cm. R. (51551) (1500,-)

PEETERS, BONAVENTURA (Antwerpen, Hoboken 1614-1652)

304 Schiffbruch vor bizarrer Felsküste mit machtvoller Festung um gotische Kirche. Auf der aufgewühlten See holländische Galeone, abdrehendes Segelschiff und der Mast eines untergegangenen Schiffes mit Ertrinkenden im Vordergrund. Holz. 85 x 115 cm. R. (51532) Farbtafel 2 (13000,-)

ROBERT, HUBERT (Paris 1733-1808), zugeschrieben

305 Wäscherinnen in antikem Nymphäum. Über den baumbewachsenen Ruinen kleiner Tempel. Lwd. (doubl.). 79 x 57 cm. (51516) Farbtafel 7 (8000,-)

RÖMISCH (18. Jh.)

306 Pastorale. Flusslandschaft mit kleinen Städten und Hügeln. Am diesseitigen Ufer Hirte mit Kuhherde, einer jungen Frau ein Zicklein zeigend. Lwd. (doubl.). 104 x 138 cm. R. (51520) Farbtafel 3 (8000,-)

ROOS, JOHANN HEINRICH (Otterberg, Frankfurt/M. 1631-1685),
zugeschrieben

307 Gebirgige Landschaft mit römischen Ruinen und Hirten inmitten lagernder Tiere, Schafen, Kühen und Ziegen. Rechts Zeusstatue. Ausblick in weite Ferne. Holz. 55 x 83 cm. R. (51533) Tafel 3 (5000,-)

SÜDDEUTSCH (wohl 18. Jh.)

308 Stillleben mit Trauben und zwei Pfirsichen um das Vogelnest eines Rotschopfes. Holz. 15 x 25 cm. R. (51124) (900,-)

THULDEN, THEODOR VAN (s'Hertogembosch 1606-1669)

309 Büßende hl. Magdalena. Die Heilige, halbnackt, in einer dunklen Höhle vor aufgeschlagenem Buch, Totenschädel und Karaffe. Um den Leib ist ein leuchtend rotes Tuch geschlungen. Der tränenvolle Blick kehrt sich gen Himmel. Hinter ihr Schlangenköpfe als eschatologische Symbole. Holz. 41 x 35 cm. R. Gutachten W. v. Bode v. 2.9.1927. (47624) Farbtafel 2 (12000,-)

TISCHBEIN, ANTON (Haina, Hamburg 1720-1784)

310 Apollon als Heilgott mit einer Sybille vor gebrechlichem altem Paar mit Krücken. In Landschaft mit Rundtempel. Rechts Haus. Sign.: A. Tischbein. Lwd. (aufgezogen). 31 x 37 cm. R. (51534) Farbtafel 5 (3000,-)

UNBEKANNTER MALER (17. Jh.)

311 Der reuige Petrus mit dem Schlüssel in den Händen. Lwd. (doubl.). 72 x 51 cm. R. Rückseitig Restauratorenstempel von Curt Aghte von 1918/19. (50727) (900,-)

UNBEKANNTER MALER (wohl 18. Jh.)

312 Kopf eines Kriegers im Kettenhemd mit Sturmhaube. Profil nach rechts. Nach Pisanello. Holz. 22 x 17 cm. R. (50704) (900,-)

UNBEKANNTER SCHLACHTENMALER (18./19. Jh.)

313 Aus dem Dreißigjährigen Krieg. Gefecht zwischen geharnischten Reitern und Fußtruppen. Im Vordergrund Geschütz und stürzende Pferde. Holz. 17 x 26 cm. R. (51444) (1200,-)

UNBEKANNTER ZEICHNER (18./19. Jh.)

314 Stehende nackte Venus, Tuch und Mantel lässig umgelegt. Zeichnung. Rote und schwarze Kreide. Gebräuntes fleckiges Papier mit Knitterfalten. 35 x 22 cm. R. Wohl von deutschem Künstler nach einer in Crayonmanier verfertigten Graphik von Louis Marin Bonnet (1736-93), die als Erfinder der Komposition F. Boucher bezeichnet. (50555) Tafel 6 (1200,-)

UNBEKANNTER MALER (19. Jh.)

315 Bildnis eines barocken Feldherren im Kürass und mit weißer Allongeperücke. Hüftstück. In der linken Hand Kommandostab. Nach älterem Vorbild. Lwd. 66 x 47 cm. R. (50704) (1000,-)

VERBURGH, DIONIJS (tätig in Rotterdam, gest. vor 1722)

316 Rastende Jagdgesellschaft an einem figürlichen Marmorbrunnen unter Bäumen, die die Ruinen einer Burg verdecken. Links Ausblick in weite Flusslandschaft mit Dörfern und Booten. Holz. 49 x 41 cm. R. (51534) Tafel 7 (3000,-)

WITTEL, GASPAR VAN (Amersfoort, Rom 1653-1736), zugeschrieben

317 Landschaft mit pittoreskem Mühlengebäude an gewundenem Flusslauf. Im Mittelgrund rechts Dorf mit Brücke vor Bergen. Vorn zwei Angler. Lwd. (doubl.). 38 x 55 cm. R. (51518) Tafel 5 (5000,-)

WOUWERMAN, PHILIPPS (Haarlem 1619-1668), zugeschrieben

318 Zug mit Bagagewagen in weiter Flusslandschaft. Unter zahlreichen Personen trinkende Kavaliere bei der Rast, einer auf einem Schimmel sitzend. Rechts zwei Badende. Auf einer felsigen Anhöhe Gehöft. Lwd. (doubl.). 80 x 105 cm. R. (51534) Tafel 2 (5000,-)