Auktion 640

8. - 10. Dezember 2011
 
Schnitzereien-Skulpturen

386

TIROL (um 1400)

Hl. Bischof oder Abt mit einem aufrecht stehenden Buch in der rechten Hand. Zirbelholz mit Bolusgrund als Rest einer Goldfassung. Ausgehöhlte Rückseite. H. 89 cm. Erworben 1928 in Inns- bruck. (53222) (4000,-)

387

SALZBURGISCH (um 1420/30)

Maria, dem Jesuskind auf ihrem linken Arm einen Apfel reichend. Standfigur, Holz, geschnitzt, farbig gefasst. Der in breiten Schüsselfalten gelegte Mantel, wohl ursprünglich blau. H. 71 cm. Sogen. "Schöne Madonna" des weichen Stils. Auf neuem quaderförmigem Sockel. Erworben in Innsbruck 1931. Ausgest.: "Schöne Madonnen 1350-1450". Salzburg, Juni bis September 1965. Katalogtext Salzburg: "Die Figur beansprucht Interesse durch die Wiedergabe des Thorner Typs der Schönen Madonnen, und zwar ist die Thorner Madonna selbst diejenige der sie am nächsten stehtů". (53222) (6000,-)

388

Gotisches Prozessionskreuz. Holz, geschnitzt, farbig bemalt. An den vier Enden des Kreuzes die Evangelisten-Attribute. Auf der Rückseite Name Christoffel Hausmann und die Jahreszahl 1665 wohl für eine spätere Verwendung als Grabkreuz. Weitgehend originale Fassung des 15. Jhs. H. 115 cm. Korpus 60 cm. (53222) (4000,-)

389

Nackter Christusknabe als Salvator Mundi. Holz, geschnitzt, farbig gefasst. Die lockigen Haare und die Weltkugel in der rechten Hand vergoldet. Auf Holzsockel. H. 37 cm. Wohl Tirol, 15. Jh. (53222) (2000,-)

390

NIEDERLANDE (2. H. 15. Jh.)

Anna Selbdritt. Muschelkalk aus dem Maastal. Die Mutter Anna sitzt auf einem Stuhl, auf ihren Knien die Jungfrau Maria und der Jesusknabe, die eine Weintraube halten. H. 56 cm. Bäuerliche Arbeit, wohl aus einer Weingegend. (53222) (3000,-)

391

SÜDDEUTSCH (um 1490)

Hl. Sebastian. Holz, geschnitzt, farbig gefasst. Der nackte Körper an einen Baumstamm gebunden. Arme und Pfeile fehlen. Langes gelocktes Haar. H. 43 cm. Auf bunter Wappenkonsole. (53222) (2800,-)

392

Hl. Elisabeth und Hl. Georg. Zwei spätgotische Reliefs. Je 42 x 18 cm. Rheinisch. (53222) (400,-)

393

Christuskorpus. Lindenholz, geschnitzt. Der Kopf mit Dornenkrone nach rechts geneigt. In der Brust drei offene Wunden. H. 125 cm. Deutsch, um 1500. (53222) (3000,-)

394

TIROL (1. H. 16. Jh.)

Stehender Christus. Holz, geschnitzt, farbiges Inkarnat, sonst abgelaugt. In gegürtetem faltenreichem Gewand und Mantel. Auf buntem Louis-XVI-Sockel mit goldenen Girlanden. Arme fehlen. H. 61 cm. Mit Sockel 75 cm. Und: Gotischer Baldachin. (53222) (3500,-)

395

Krönung Mariä durch Gottvater und Jesus. Rundrelief mit farbiger Fassung. Perlstabrahmen. D. 24 cm. Tirol, 16. Jh. (53222) (900,-)

396

SPINDLER, HANS (Ober-Österreich, ca. 1585-1650), zugeschrieben

Büste eines Apostels (Paulus ?). Holz, geschnitzt, Fassungsreste. H. 57 cm. (53245) (4000,-)

397

Maria als Himmelskönigin mit Szepter und Krone. Im rechten Arm das Jesuskind mit Weltkugel. Holz, geschnitzt und farbig gefasst. H. 86 cm. 17. Jh. (53222) (4000,-)

398

SÜDDEUTSCH (17. Jh.)

Johannes der Täufer. Standfigur. Holz, geschnitzt, farbig gefasst. Abgeflachte Rückseite. In härenem Mantel. (Arme und Lamm fehlen). H. 47 cm. (53353) (1800,-)

399

ÖSTERREICH (17. Jh.)

Maria unter dem Kreuz. Stark bewegte Standfigur. Holz, geschnitzt, farbig gefasst. H. 37 cm. (53345) (900,-)

400

Mönch. Halbplastische Eichenholzfigur mit sparsamer Bemalung. Archaische Auffassung. H. 40 cm. Wohl rheinisch, 17. Jh. (533352) (800,-)

401

ITALIENISCH (E. 17. Jh.)

Hl. Benedikt. Holz, geschnitzt, farbig gefasst, abgeflachte Rückseite. In Ordensgewand und Mitra, in der rechten Hand Buch als Attribut für den Autor der Mönchsregeln und Becher. Ovale Plinthe. H. 76 cm. Erworben 1930 auf der Gewerbeausstellung Taxeshof Innsbruck. (53222) (3500,-)

402

Hl. Antonius der Eremit mit Schweinchen: Holzrelief, ehemals gefasst und vergoldet. (Besch.). Auf samtbezogene Platte mont. H. 46 cm. Wohl 17. Jh. Ehemals Slg. Balk. (53222) (400,-)

403

SÜDDEUTSCH (um 1740/60)

König David, Harfe spielend. Holz, geschnitzt, farbig gefasst. H. 46 cm. Grasplinthe auf samtbezoge- nem Sockel. (53222) (1800,-)

404

BÖHMISCH (18. Jh.)

Gottvater. Holz, geschnitzt, Rest. farbige Fassung. Mit segnend erhobener Hand und Weltkugel. Auf (erg.) Wolkenband. H. 61 cm. (50361) (1800,-)

405

TIROL (18. Jh.)

Betende Maria aus einer Verkündigungsszene. Vergoldetes Holzrelief. Maria an einem Betpult mit den Gesetzestafeln. Über ihr die Taube des Heiligen Geistes. Rechts Engel, der einen Vorhang hält. Auf Holzplatte montiert. 33 x 25 cm. (53222) (1400,-)

406

SÜDDEUTSCH (18. Jh.)

Hl. Florian und Hl. Ritter. Holz, geschnitzt und vergoldet. In antiker Kriegerrüstung mit Helm und Mantel. H. je 23 cm. (53353) (1200,-)

407

Engel aus einer Anbetung. Holz, geschnitzt, erg. farbige Fassung. H. 100 cm. (51546) (3000,-)

408

Adorierender Engel. Holz, geschnitzt, farbig gefasst. Schwebend, mit ausgebreiteten Armen und Flü- geln. H. 50 cm. 18. Jh. (53222) (1500,-)

408a

Schwebender Engel aus einer Gruppe. Holz, geschnitzt, rest. farbige Fassung. H. 68 cm. 18. Jh. (50361) (800,-)

409

TIROL (18. Jh.)

Betender Engel mit ausgebreiteten Flügeln. Holz, geschnitzt, farbig gefasst. Teil eines Altares oder einer Glorie. H. 38 cm. Ehemals Slg. Balk. (53222) (800,-)

410

Hl. Johannes von Nepomuk. Holz, geschnitzt, farbig gefasst. Abgeflachte Rückseite. Postamentsockel. Im rechten Arm Kreuz mit metallenem Kruzifix. H. 28 cm. Süddeutsch o. Böhmen, 18. Jh. (53345) (800,-)

411

Kl. Relieftafel. Der Erzengel Michael besiegt das Böse, den gefallenen Engel Luzifer. Holz mit kyrilli- scher Beschriftung. 29 x 20 cm. Russland, 18. Jh. (53222) (300,-)

412

Ein Paar Engelsköpfe auf Flügelansätzen. Barock. Holz, geschnitzt, farbig gefasst. H. 26 cm. Süd- deutsch. (53222) (800,-)

413

Cherubinkopf mit kl. Applike. Holz, farbig staffiert und vergoldet. L. 25 bzw. 20 cm. 18. Jh. (53222) (300,-)

414

SÜDDEUTSCHER BILDHAUER XK (um 1798)

Der Christusknabe als Salvator Mundi. Holz, geschnitzt. Vergoldetes Schultertuch und Weltkugel. Inkarnat und die Wolke auf der Christus steht mit Ei-Tempera-Lasur überzogen. H. 92 cm. (53222) (3500,-)

415

Kl. Supraporte. Holz, geschnitzt und vergoldet. Stabform mit Rocaillen. In der Mitte Herz mit den Initialen Christi. 14 x 51 cm. 18. Jh. (53222) (300,-)

416

Ein Paar barocke Bekrönungen. Holz, geschnitzt, vergoldet. Stabform mit gekämmten Rocaillen und Kartuschen. Je 32 cm. (53222) (180-)

417

Maria Immaculata. Holz, geschnitzt, farbig gefasst. Bein-Gesicht und -Hände. H. 21 cm. Goa, wohl 18. Jh. (52728) (250,-)

418

Zwei Blattfestons mit Blüte. Holz, geschnitzt, bunt bemalt. Durchbrochene Stabform. H. 82 cm. (53222) (400,-)

419

Zwei ähnliche kurze Stabgehänge. H. 47 cm. 18. Jh. (53222) (300,-)

420

Gitterschnitzerei aus Blattwerk. Längliche viergeteilte Form mit Mittelrosette, Weintrauben und Blü- tenkelchen. 54 x 29 cm. Und: Rankenapplike (Fragment). L. 30 cm. (53222) (400,-)

421

Holzrelief mit der Darstellung eines Heiligen. Braun gefasst. 59,5 x 29,5 cm. Und: Heiligenfigur. Holz mit Resten alter Fassung. Arme fehlen. Holzsockel. H. o. S. 30 cm. (52185) (150,-)

422

ARNOLDT, HANS (1860-1913)

Nacktes Liebespaar auf einer Anhöhe sitzend. Bronze, dunkelbraun bzw. partiell grünlich patiniert. Sign. u. dat. 1897. H. 47 cm. (53262) (3000,-)

423

BREKER, ARNO (1900-1991)

Die Sinnende. Bronze, braun patiniert. Weiße Marmorplinthe. An der Plinthe bez.: ARNO BREKER 1980 Venturi Arte 133/999. Kl. Kratzer an der Patina. H. 38 cm. Zertifikat der Galerie Hartmann in München. (53308) (2000,-)

424

BREUER, PETER (1856-1930)

Venus, den kleinen Amor tröstend. Bronze, goldbraun patiniert. An der Plinthe sign. Hoher, rechtecki- ger Marmorsockel. H. o. S. 40,5 cm. (53226) (2000,-)

425

CODINA Y LANGLIN, VICTORIANO (1844-1911)

Badende auf einem Felsen sitzend. Alabaster. H. 49 cm. 2. H. 19. Jh. (53308) (2400,-)

426

COLOMBIER, AMELIE

Carmencita. Flamencotänzerin. Bronze, goldfarben patiniert. Am Marmorsockel sign. u. betit. Unterhalb Firmenmarke: F. Goldscheider. H. 55 cm. Wien, um 1900. Vgl.: Dechant u. A. Goldscheider Werksverzeichnis S. 315. (53238) (1800,-)

427

DEUTSCHER BILDHAUER (um 1820)

Marmorbüste, wohl von Rahel Varnhagen von Ense. (Berlin 1771-1833). Leicht nach rechts blickend, mit hochgesteckter Frisur und klassizistischem Kleid. Rundes Marmorpostament. H. 73 cm. (53363) (5000,-)

428

FLATH, OTTO (1906-1987)

Musizierendes Kinderpaar. Holz, geschnitzt. Singend und Flöte spielend. Sign. H. 87 cm. (53297) (1200,-)

429

GAUL, AUGUST (1869-1921)

Stehender Bär. Bronze, dunkelbraun patiniert. Sign. Hoher quadratischer Marmorsockel. H. o. S. 24 cm. Guss von 1917. Zwischen 1917 und 1918 sind in der Gal. Cassirer 12 An- und Verkäufe belegt. Vermutlich keine Güsse neueren Datums. Vgl. Gabler, J. WV der Skulpturen, Nr. 251. (53250) (4500,-)

430

GIOVANNI DA BOLOGNA (1529-1608), nach

Venus nach dem Bade. Bronze, dunkelbraune Patina. Vergoldeter Renaissance-Bronzesockel (tlw. erg.) mit Löwenapplike. H. o. S. 24 cm. Wohl Italien, 17. Jh. (53222) (2500,-)

431

GRUNDMANN, B. (Dt. Bildhauer, Anf. 20. Jh.)

Schauspielerin Tilla Durieux als Salome. Halbakt mit langem Rock und mit Korallen verziertem Haarschmuck. (Eingelegte Ziersteine am Wickelrock fehlen). Bronze, mehrfarbig patiniert. Hoher, profilierter Marmorsockel. Sign. Ges.-H. 30 cm. Um 1903. (53225) (1200,-)

432

KLINGER, MAX (1857-1920)

Badende. Bronze, schwarz patiniert. An der Plinthe monogrammiert MK u. Gießerstempel: Akt-Ges. v. H. Gladenbeck u. Sohn. Kubischer Marmorsockel. H. o. S. 25 cm. (53222) (1500,-)

433

MUSANDI, CHIPO (lebt in Berlin)

Abstrakte Figuration. Eltern mit zwei Kindern im Kreis stehend. Schwarzbraunes Gestein. Unterhalb des Sockels sign. H. 36 cm. (53308) (250,-)

434

PETER, VICTOR (Paris, 1840-1918)

Spielende Bärengruppe. Bronze, braun patiniert. Sign. Gießerstempel u. Ritzmarke. Susse Freres Edi- teurs Paris. H. 14 cm. (53224) (600,-)

435

POERTZEL, OTTO (1876-1963)

Büste einer jungen Frau. Alabaster. Schwarzer Marmorsockel. Signiert. H. 25 cm. Um 1910. (53344) (800,-)

436

RICHTER, HERMANN (1894-1942)

Stehender Frauenakt, das rechte Bein auf einem Baumstumpf ruhend. Linken Arm um die rechte Schulter legend. Bronze, goldbraun patiniert. Am Baumstumpf sign. u. dat. 2.7.28. H. 64,5 cm. (53308) (1800,-)

437

RIEDER, HEINRICH (dt. Bildhauer, tätig um 1900)

Stehendes Mädchen, ihre Puppe küssend. Bronze, goldfarben patiniert. An der Plinthe sign. Trapezför- miger Marmorsockel. H. o. S. 10 cm. (53295) (150,-)

438

UNBEKANNTER BILDHAUER (um 1910)

Marmorbüste einer jüngeren Frau mit streng zurückgenommenem Haar und ausgeschnittenem Kleid in der Manier einer Renaissancebüste. H. 46 cm. (X) (52680) (1200,-)

439

WIENER BRONZE

Englische Bulldogge. Bronze, naturalistisch bemalt (stark abgerieben). Am Bauch gemarkt: geschützt. H. 8 cm. (53295) (160,-)

440

-. Sitzender Welpe. Bronze, naturalistisch bemalt. Unterhalb Pressmarke: Raute mit Ziffern. H. 5 cm. (53295) (150,-)

441

-. Zwei Jack Russel Terrier. Bronze, naturalistisch bemalt. H. 4,5 cm. (53295) (140,-)

442

-. Stehender Terrier. Bronze, naturalistisch bemalt. Am Bauch gemarkt: 4485 geschützt, Marke Berg- mann Austria. H. 9 cm. (53295) (180,-)

443

WOLF, ALBERT MORITZ (1854-1923)

Muslimischer Reiter neben seinem Pferd auf einem Teppich betend. Bronze, dunkelbraun und tlw. bunt patiniert. Sign. u. Gießerstempel: Akt. Ges. vorm. H. Gladenbeck u. Sohn. Rotbrauner ovaler Marmorsockel. (Ein Steigbügel fehlt). (53286) (1500,-)

444

Gotische Madonna mit dem Kind. Bronze, dunkel patiniert. Standfigur nach links. Kaskadenartige Schüsselfalten. Das Jesuskind mit gravierten Haaren. H. 17,5 cm. Maasgebiet E. 13./Anf. 14. Jh. Lt. Vorbesitzerangaben um 1850 in einem Stollen des Bergwerkes Pretten in Luxemburg (?). Maasgebiet, wohl Anf. 14. Jh. (53222) (4000,-)

445

VENEDIG (17. Jh.)

Tintenfass. Bronze, braune Patina und schwarzer Lack. Drei Sphingen halten einen mit Eierstabband geschmückten Tintenkessel. Auf dem hochgewölbten Deckel mit Masken, eine stehende weibl. Figur als Bekrönung. H. 21 cm. (53222) (1200,-)

446

FRANKREICH (19. Jh.)

Diana von Gabii. Nach dem Original des Praxiteles. Bronze, versilbert und partiell vergoldet. Dunkelgrüner Marmorsockel. H. o. S. 35 cm. Die Statue wurde 1792 auf dem Grundstück von Prinz Borghese Gabii gefunden. 1807 wurde die Skulptur veräußert und befindet sich seit 1820 im Louvre. (53312) (2500,-)

447

Kopf einer antiken Göttin. Bronzeabguss des sog. Weber-Labordschen Kopfes, nach dem Marmororiginal vom Giebel des Parthenon. Bronze, antikisierend patiniert. H. 37 cm. Dazu: quadratische Marmorstele. H. 140 cm. Der sog. Weber-Labordsche Kopf entstand zwischen 442-432 v. Chr. aus pentelischem Marmor und gehört zu einer der überlebensgroßen Götterfiguren, vermutlich Artemis oder Nike. In den 1930er Jahren erhielt ein französischer Kunstprofessor die Erlaubnis fünf Bronzeabgüsse des Marmororiginals zu fertigen. Vier dieser Repliken gelten als verschollen. (53362) (2500,-)

448

Reiterstandbild des Bartolomeo Colleoni nach Andrea del Verrocchio. Bronze, schwarz patiniert. Hoher Marmor-Quadersockel. Ges. H. 47,5 cm. (53304) (600,-)

449

Diskobol des Myron. Antikenkopie. Alabaster. H. 42 cm. (52285) (750,-)

450

Venus von Milo. Bronzestatuette nach dem antiken Original. Dunkel patiniert. H. 25 cm. (52547) (200,-)

451

Hl. Barbara. Roter Sandstein. Archaische Formgebung. Betit. H. 48 cm. (53222) (800,-)

452

Paar Bronzeleuchter mit Bären. Vergoldete Baumstämme, auf denen naturalistisch patinierte Jungbären klettern. Runde Kerzentüllen. Schwarze Marmorsockel mit gerundeten Ecken. (Kanten best.). H. o. S. 22,5 cm. Russland, um 1900. (53286) (3500,-)

453

Büste des Aristoteles. Bronze, dunkelbraun patiniert. Hoher, gestufter Marmorsockel. H. o. S. 24,5 cm. (53222) (200,-)

454

Büste des Kaisers Wilhelm II. Bronze, braun patiniert. Rücks. bezeichnet: Gladenbeck (Nachguss). H. 17 cm. Und: Bismarckbüste. Zinkguss, bronziert. H. 13,5 cm. (53238) (180,-)

455

Russischer Infanterist. In der Art von A. P. Gratschoff. Bronze, goldfarben patiniert. Naturalistischer Sockel mit einem Zaunfragment. Flache graue Sockelplatte. H. o. S. 15,5 cm. (53271) (400,-)

456

Seppl. Kl. Junge mit Lederhosen und Stock in der Hand. Bronze, braun patiniert. Kl. kubischer Stein- sockel. H. o. S. 9 cm. (53295) (120,-)

457

Witternder Jagdhund. Zinn. H. 16 cm. (53315) (90,-)

458

Kl. Lithophanieständer mit Lithophanie. Quadratischer gestufter Sockel. Als Schaft stehender Mann mit Zylinder. Aus seinem Rücken, Leuchterarm mit Kerzenauflage. Quadratischer Lithophanierahmen mit durchbrochenem Akanthusblattfries. H. 29,5 cm. Lithophanie: Sitzender Knabe auf der Lyra spie- lend. Pressmarke: Szepter KPM, 167, St. 9 x 9 cm. (53233) (300,-)

459

Taschenuhrhalter. Eisenguss, schwarz gelackt. Querrechteckiger Sockel mit Rocailleverzierung. Schaft aus zwei Greifen, in eine Maske fortlaufend. Darüber Kartusche mit Obstbehang. H. 22 cm. 2. H. 19. Jh. (53233) (200,-)

460

Stehender Windhund als Briefbeschwerer. Eisenkunstguss, schwarz gelackt. Rechteckiger, naturalistisch reliefierter Sockel. (Am linken Vorderlauf kl. Gussfehler). H. 7 cm. 19. Jh. (53250) (280,-)

461

Nähschraube mit liegendem Delphin und Amorette als Nadelkissenhalter. Eisenguss, schwarz gelackt. Klemmschraube aus zwei Schwänen gebildet. H. 21 cm. 2. H. 19. Jh. (53233) (280,-)

462

Briefkartenständer mit Stiefel als Stifthalter. Eisenguss, schwarz gebrannt. Kartenhalter aus durchbrochenen Gittern mit Blumenranken. Rechteckiger Sockel mit korrespondierenden Blumenverzierungen. Unterhalb gemarkt: Verlag bei E. G. Zimmermann Hanau. H. 11 cm. 2. H. 19. Jh. Und: Kleiner Pokal. Eisenguss, schwarz gebrannt. Standring sowie Bänder mit klassizistischen Ziermotiven. H. 12 cm. (53233) (120,-)

463

Kleines ovales Schälchen in Form eines geflochtenen Korbes. Darauf plastische Sichel mit einer Ähre. Eisenguss, schwarz gelackt. Rücks. Gießermarken der Kaslinskiwerke im Ural. Und: Eisenplakette mit Ansicht von Mägdesprung. Schwarz, gold und bronzefarben patiniert. 11 x 13,7 cm. Gießerei Mägdesprung, 2. H. 19. Jh. (53233) (120,-)

464

Faust mit Rundstab als Briefbeschwerer. Auf gestufter Plinthe. Eisenkunstguss, schwarz gebrannt. H. 4 cm. Auf der Unterseite eingepresst "152". Unbekannte Gießerei. 2. H. 19. Jh. (51000) (150,-)

465

Tischplatte. Eisenguss, schwarz gebrannt. Quadratisch mit ausgestellten gerundeten Ecken. Im Zentrum, auf einer Leier spielender Putto. Durchbrochener breiter Ring mit Rankenmotiven. In den Ecken geflügelte Putten. 35 x 35 cm. Historismus. (53233) (100,-)

466

Reliefteller. Eisenguss, schwarz lackiert. Im Spiegel Giebelhaus vor Harzlandschaft. Ornamentbordüre auf der Fahne. D. 21 cm. Bodenmarke: Wappenkartusche mit Hirsch im Kreis und Umschrift "ST. W. GESETZLICH GESCHÜTZT", Pressnr. 1451. Wohl Gräflich Stollberg - Wernigerodische Faktorei Ilsenburg. Um 1900. (51000) (80,-)

467

Zierteller mit gotisierenden Spitzbogenmotiven. Eisenguss, schwarz gelackt. D. 22 cm. Ritznr. 231. Eisengießerei Joseph Glanz, Wien. Und: Kleiner Zierteller. Eisenguss, schwarz gelackt. Im Zentrum Medaillon mit Nymphenszene. Durchbrochene Fahne mit klassizistischen Motiven. D. 15,5 cm. (53233) (150,-)

468

Gefußter Teller. Eisenguss. Im Zentrum Ansicht von Heidelberg. Auf der Fahne umlaufendes Relief mit Sphingen, Masken und dem Wappen Heidelbergs. Unten gemarkt: ův. König, Heidelberg. H. 14,5 cm. D. 29,5 cm. (53233) (150,-)

469

Teleskop-Buchstütze. Eisenguss, schwarz gelackt. An den Seiten zwei durchbrochene Wangen mit C-Rocaillen, Girlanden und bekrönenden Putten. Dazwischen ausziehbare Messingstangen. B. 22,5 bzw. 39 cm. (53233) (120,-)

470

Federschale im Renaissancestil. Eisenguss. Durchbr. halbplastischer Blattwerkfries mit Grotesken. Quadr. Vertiefung für ein Tintengefäß. Im Boden Monogr. PD (ligiert) u. 2922. 15 x 25,5 cm. (50374) (90,-)

471

Federschale mit allegorischer Szene von Amor und Psyche. Fahne mit klassizistischen Ziermotiven. Eisenguss. L. 21,5 cm. Und: Streichholzhalter. Eisenguss, schwarz gebrannt. Runde, gefußte Schale, darüber hochrechteckige Aufnahme für eine Streichholzschachtel. Historistische Reliefverzierung. H. 15 cm. (53233) (80,-)

472

Tabakkasten mit Greifen. Eisenguss, schwarz gelackt. Quaderförmiger Korpus mit Löwenfüßen. Auf den Längsseiten, zwei sich gegenüberstehende Greifen, in der Mitte ein Kandelaber. Leicht pyramidenförmiger Deckel mit Pinienzapfenbekrönung. 17 x 18,5 x 12 cm. Nachguss. (53314) (250,-)

473

Großer Zierteller mit Darstellung Minervas und den Sieben Freien Künsten. Eisenguss. Relief und Rand bronziert. Fahne schwarz gelackt. D. 33 cm. Nachguss, wohl Ilsenburg. (53233) (150,-)

474

Fruchtteller mit Tritonen und Hippokampen. Eisenkunstguss, schwarz gelackt. Flach gemuldete, durchbrochene Schale mit feinen Blattranken. Im Zentrum paarweise angeordnete Hippokampen mit Dreizack und Tritonen. D. 28 cm. Nachguss, wohl Buderus. (51504) (80,-)

475

CAQUE, ARMAND-AUGUSTE

Zeus. Reliefbildnis. Eisenkunstguss. Sign. 3,3 x 2,5 cm. Wohl Frankreich. 19. Jh. Dazu: Sankt Petrus. Reliefplakette. Kupfergalvano, verzinnt. 11 x 8 cm. (50374) (90,-)