Auktion 679

1. Oktober 2021
 
Porzellan
 
 
488 
 

Kaffeekanne mit Hausmaler-Chinoiserien
Meissen, um 1720 der Dekor Bayreuth oder Dresden, um 1725/38
Birnform mit spitzem Ausguss und geschweiftem Ohrenhenkel. In feiner, bunter und Goldmalerei dekoriert mit grossen Chinesenfiguren in umlaufender Gartenlandschaft mit üppiger Vegetation, Felsen, Reisstrohhecke, Balustrade und Vogel. Goldbogenbordüre um den Rand. Standring und Henkel vergoldet. Deckel mit Kugelknauf, rot konturierter Goldbordüre und Vergoldung. H. 20,4 cm (kl. rest. Chip an Tüllenspitze). Ohne Marke. Die charakteristische Dekorart wird traditionell Johann Philipp Dannhöfer zugeschrieben, der als Porzellanmaler 1737 die Wiener Manufaktur Du Paquier verliess und nach Bayreuth ging. Bei Pietsch finden wir eine Zuschreibung an den Dresdener Hausmaler Andreas Lauche, vgl. zwei Koppchen mit Unterschalen in der Sammlung Wark: U. Pietsch, Early Meissen Porcelain, The Wark Collection, Jacksonville-London 2011, Nr. 666 f.
(59435) 8000,-- €

 
 
489 
 

Kumme mit Hausmaler-Chinoiserien
Meissen, um 1720 der Dekor Bayreuth oder Dresden, um 1725/38
Ausgestellte Mündung. In feiner bunter Malerei und wenig Gold dekoriert mit Chinesen in umlaufender Gartenlandschaft mit Felsen, Stauden, Balustrade und zwei Kranichen. Im Fond purpurne Blattrosette. Standring vergoldet. Goldbogenbordüre um den Innenrand. H. 8 / D. 17 cm (im Brand verzogen, T-förmiger Brandriss im Boden, Gold berieben). Ohne Marke.
(59435) 5500,-- €

 
 
490 
 

Schokoladenbecher auf Unterschale mit Goldmalerei
Meissen, um 1723/25, der Dekor Johann Georg Funke zugeschrieben
Böttgerporzellan. Auf der Außenwandung in Relief aufgelegte Akanthusblätter mit vergoldeten Rippen, dazwischen Goldornamente. Ein Ornamentfries in Gold umläuft die obere Hälfte des Bechers. Spiegel und Innenwandung vergoldet (an Becherrand und im Spiegel ger. Goldverlust). H. Becher 7,5 /D. Unterschale 12,6 cm. Blaue Schwertermarke. Der Goldschmiedemeister Johann Georg Funke war zwischen 1713 und 1726 der wichtigste Goldmaler der Meissener Manufaktur. Zu einer form- und dekorähnlichen Tasse auf Untertasse mit Zuschreibung an Funke sowie gleichartigen, teils Funke zugeschrieben Dekoren vgl.: R. Rückert, Meissener Porzellan 1710-1810, München 1966, Nr. 36 ff; Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Porzellansammlung, 1998, S. 133/135. Ein nahezu identischer Becher auf Unterschale versteigert bei Christie's, New York, 23. Mai 2002, Los 246.
(59435) 3800,-- €

 
 
491 
 

Koppchen mit Hoeroldt-Chinoiserien
Meissen, um 1725
Auf der Wandung zwei Goldspitzenkartuschen mit Kupferlüster und anhängenden, eisenroten und purpurnen Federblättern, darin Chinese an Tisch bzw. zweifigurige Teeszene. Im Boden indianische Blumen in eisenrotem Doppelring. D. 8,8 cm (rest. Riss). Rest einer aufgemalten Blaumarke. Goldnr. 6.
(59435) 1200,-- €

 
 
492 
 

Teedose mit Kauffahrteiszenen
Meissen, um 1725/30, die Malerei wohl von Christian Friedrich Herold
Sechsseitige, gebauchte Form. In den vertieften, goldgerahmten Wandungsfeldern fein gemalte Hafenszenen mit europäischen und orientalischen Kaufleuten und ihren Waren vor Schiffen und Felsenküsten unter leicht bewölktem Himmel. Der flache, von goldenem Band umgebene Deckel mit einer Goldspitzenrosette auf der Oberseite. H. 10 cm (Vergoldung auf der Schulter leicht berieben). Blaue Schwertermarke. Goldmalernr. 45 auf Boden und im Deckel. Zur Malerei vgl. eine Zuckerdose in: U. Pietsch, Frühes Meißener Porzellan, Sammlung Carabelli, München 2000, Nr. 58. Eine Herold zugeschriebene Teedose mit Kauffahrteiszenen bei: R. Rückert, Meissener Porzellan 1710-1810, München 1966, Nr. 202.
(59435) 6800,-- €

 
 
493 
 

Kumme mit Akanthusrelief
Meissen, um 1725/30
Weiss. Über dem Standring umlaufender, reliefplastischer Akanthusblattkranz. H. 7,6 / D. 14,8 cm. Grosse blaue Schwertermarke. Dreherzeichen Stern des Paul Wildenstein. Reliefplastische Akanthusdekore werden nach Vorbild der Gold- und Silberschmiedearbeiten seit Anbeginn der Meissener Manufaktur verwendet. Vgl.: R. Rückert, Meissener Porzellan 1710-1810, München 1966, Nrn. 7, 10 f.
(59435) 3200,-- €

 
 
494 
 

Kleine Kaffeekanne mit Tischchenmuster
Meissen, um 1730/35
Birnform mit eingerolltem Henkel an Stegansatz. Gewölbter Deckel mit Kugelknauf. Unterglasurgemaltes Tischchenmuster, mit Aufglasurfarben und Gold überdekoriert. (Restaurierungen an Tülle, Rand und Deckel). Blaue Schwertermarke. Dreherzeichen X des J. D. Rehschuh. Vgl. eine gleiche Kaffeekanne mit Tischchenmuster und Dreherzeichen X bei: Julia Weber, Meißener Porzellane nach ostasiatischen Vorbildern, Stiftung E. Schneider in Schloss Lustheim, München 2013, Bd. II, Nr. 77.
(59435) 1700,-- €

 
 
495 
 

Messer und Gabel aus dem Service Carl Heinrich Graf von Hoym
Meissen, um 1730/35
Pistolengriffe mit Altozierrelief. Farbig bemalt mit schleifengebundenem Blumenbouquet, Biene und Falter. Montierung Stahl bzw. Silber, vergoldet (erg.). L. jew. 20,9 cm. Ohne Marke. Vgl.: Bernhard Scheel, Bestecke, Battenberg Antiquitäten Kataloge, Augsburg 1996, S. 80.
(58981) 800,-- €

 
 
496 
 

Koppchen und Unterschale mit Fächerchinesen
Meissen um 1735, die Malerei wohl Johann Ehrenfried Stadler
Unterglasurblaue Lochfelsen und Stauden, goldgehöht. Überdekoriert in Purpur, Eisenrot, Grün und Schwarz mit sitzendem bzw. stehenden Chinesen, Blütenranken und Gartenzaun, einmal Schmetterling. Im Koppchenboden kleine Staude. Gitterborte mit halben Päonienblüten. Die Unterseite der Schale mit drei eisenroten Ringlinien. (Koppchen rest. Ausbruch, Untertasse Randrep.) Blaue Schwertermarke. Einmal Dreherzeichen des Gottfried Seydel. Vgl. ein Koppchen mit ähnlicher Malerei bei: R. Rückert, Meissener Porzellan 1710-1810, München 1966, Nr. 218.
(58981) 1000,-- €

 
 
497 
 

Tasse auf Untertasse mit Hoeroldt-Chinoiserien
Meissen, um 1739
Becherform. Auf der Außenwandung goldstaffiertes Blütenzweigrelief. In bunten Aufglasurfarben über umlaufendem Terrainstreifen zwei Chinesenfiguren mit Hund, Vögeln, Insekten und Blumenstauden auf der Tasse. Die Untertasse mit dreifiguriger Familienszene in Goldrankenkartusche mit anhängenden, eisenroten Federblättern und zwei kleinen, purpurnen Konsolchinesen. Goldspitzenborte. Blaue Schwertermarke. Pressnr. 52 auf der Untertasse.
(59435) 3200,-- €

 
 
498 
 

Messer und Gabel mit koreanischem Löwen
Meissen, um 1740
Pistolengriffe mit Sulkowskyrelief, bunt bemalt mit dem sog. Koreanischen Löwen, Reiher, Päonienstrauch mit Maikäfer und gestreuten, indianischen Blumen. Montierung (erg.) Stahl bzw. Silber, vergoldet. L. 19,8/20 cm (Griffe rep.). Ohne Marke. Vgl.: Deutsches Klingenmuseum Solingen, Führer durch die Sammlungen, Köln 1997, S. 77, Abb. 97.
(58981) 900,-- €

 
 
499 
 

Sperber mit erlegter Lerche
Meissen, um 1735/40
Auf Baumstumpfsockel ein Habicht mit seiner Beute. Naturalistisch bemalt. H. 25 cm (div. kl. Rest., Brandrisse, Glasursprge.). Modell J.J. Kaendler um 1734. (Modellnr. C 127). Ohne Marke.
(59435) 5500,-- €

 
 
500 
 

Koppchen und Unterschale mit Kauffahrteiszenen
Meissen, um 1739/40, der Dekor von Bonaventura Gottlieb Häuer
Glatt. Purpurfond. Auf der Wandung zwei dunkelbraun geränderte Vierpassreserven, darin bunt gemalte, holländische Landschaften mit Staffagefiguren. In Fond und Spiegel jeweils eine Kauffahrtei- und Landschaftsdarstellung in eisenrotem Doppelring. Goldränder. D. 8 / 13,5 cm. Malerzeichen V in Braun bzw. Eisenrot. Vgl. ein Koppchen mit Unterschale von B.G. Häuer bei: U. Pietsch, Frühes Meißener Porzellan, Sammlung Carabelli, München 2000, S. 232 f.
(59435) 2400,-- €

 
 
501 
 

Koppchen und Unterschale mit Kauffahrteiszenen
Meissen, um 1739/40, der Dekor von Bonaventura Gottlieb Häuer
Glatt. Purpurfond. Auf der Wandung zwei dunkelbraun geränderte Vierpassreserven, darin bunt gemalte Wasserlandschaften mit Staffagefiguren. In Fond und Spiegel jeweils eine Kauffahrteiszene in eisenrotem Doppelring. Goldränder. D. 8 / 13,4 cm (Koppchen mit Randrep.). Blaue Szeptermarke. Pressnr. 52 (Unterschale). Malerzeichen V in Eisenrot. Vgl. ein Koppchen mit Unterschale von B.G. Häuer bei: U. Pietsch, Frühes Meißener Porzellan, Sammlung Carabelli, München 2000, S. 232 f.
(59435) 2200,-- €

 
 
502 
 

Kanne mit Türkisfond und Landschaften
Meissen, um 1740, der Dekor wohl Johann Gottlieb Lehmann
Birnform. Auf Wandung und Deckel goldgerahmte Vierpassreserven, darin bunt gemalte Landschaften mit Architekturen und Watteaupaaren, einmal Reiter und Wanderer an Votivsäule, einmal Kauffahrteiszene. J-Henkel und Tülle mit Rocaillerelief goldgehöht. Kleiner Zapfenknauf. H. 21 cm (Rand und Deckelrand rest.). Blaue Schwertermarke. Goldmalermarke ligiertes CC auf dem Boden und im Deckel.
(58981) 5200,-- €

 
 
503 
 

Schokoladenbecher und Untertasse mit Türkisfond und Landschaften
Meissen, um 1740
Im Spiegel der Untertasse und auf dem Becher goldgerahmte Reserven für bunt gemalte Landschaften mit Gebäuden und Spaziergängern, einmal Fischer in kleinem Kahn. Das Kartuschenfeld der Untertasse gerahmt von purpurnen und eisenroten Rocaillen und Federblättern. Goldrand. (Untertasse kl. Randrep. und Gold ger. berieben). Blaue Schwertermarke. Goldmalersignet M.
(58981) 2000,-- €

 
 
504 
 

Milchkanne mit Bataillenmalerei en camaieu
Meissen, um 1740, der Dekor wohl Christian Friedrich Kühnel
Birnform mit J-Henkel. Beidseitig grosse, mit Purpur konturierte Goldspitzenkartuschen für fein gemalte Schlachtendarstellung und Lagerszene. Auf dem passenden, wohl von der Teekanne erg. Deckel ein rastender Soldat bzw. Reiter. Um den Hals Goldspitzenbordüre. Tülle und Henkel goldstaffiert. Goldränder. H. 15,5 cm (Haarriss im Boden). Blaue Schwertermarke. Im Deckel Rest einer Goldnr. Vergleichbare Batailledekore auf Porzellanen der Wark Collection: U. Pietsch, Early Meissen Porcelain, The Wark Collection from The Cummer Museum of Arts and Gardens, London 2011, Nrn. 496 ff. Zur Zuschreibung an Kühnel siehe: Sammlung Fritz Thyssen, Bayerisches Nationalmuseum München 1986, Nr. 42.
(59435) 2300,-- €

 
 
505 
 

Wappenteller "von Podewils"
Meissen, um 1742
Sechspassige, "ausgeschnittene" Form mit verdicktem Rand und sechs aufgelegten, vergoldeten Muscheln. Oben das farbig und goldgemalte, von preussischen Adlern gehaltene Wappen. Gestreute Blumen mit zentralem Päonienzweig. Doppelter Goldrand. D. 25,2 cm. Blaue Schwertermarke. Pressnr. 21. Malersignet I. Das Service erhielt Heinrich Graf von Podewils, preußischer Minister seit 1730, wohl als Anerkennung für seine diplomatischen Dienste im Zusammenhang mit dem Ersten Schlesischen Krieg (1740-42). Vgl.: R. Rückert, Meissener Porzellan 1710-1810, München 1966, Nr. 495.
(59435) 3800,-- €

 
 
506 
 

Teller aus dem Andreas-Service für Zarin Elisabeth von Russland
Meissen, um 1744/45
Gotzkowskyrelief. Auf der Fahne oben der farbig und goldgemalte kaiserliche Doppeladler mit dem Heiligen Georg im Wappenschild, unten das Kreuz des Heiligen Andreas mit den Initialien S (Sanctus) A (Andreas) P (Patronus) R (Russiae) für den höchsten Orden des Russischen Reichs. Im Spiegel sowie links und rechts Holzschnittblumen. Goldspitzenborte um den Rand. D. 24 cm. Blaue Schwertermarke. Pressnr. 16. Rote Inventarmarke der Hermitage, St. Petersburg. Das Service wurde von August III., Kurfürst von Sachsen und König von Polen in der Meissener Manufaktur beauftragt und Zarin Elisabeth von Russland anlässlich der Hochzeit ihres Neffen und Thronfolgers Karl Ulrich von Holstein-Gottdorf mit Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst, der späteren Katharina der Großen, 1745 geschenkt. Im Zuge der Revolution 1917 wurden grosse Teile des Services in alle Winde zerstreut.
(59423) 8500,-- €

 
 
507 
 

Tiefer Wappenteller "von Seydewitz"
Meissen, um 1745
Glatt. Im Spiegel das farbig und goldgemalte, von Löwen gehaltene Wappen. Gestreute indianische Blumen und Insekten. D. 22,5 cm. Blaue Schwertermarke. Blaues Beizeichen im Standring. Pressnr. 46. Reichsgraf August Friedrich von Seydewitz (1695-1775), seit 1735 sächsischer Reichshofrat, wurde 1743 in den Grafenstand erhoben. Vgl: R. Rückert, Meissener Porzellan 1710-1810, München 1966, Nr. 485. Slg. Hoffmeister, Hamburg 1999, Bd. II, Nr. 348.
(59435) 2200,-- €

 
 
508 
 

Kleine Kanne mit Landschaften
Meissen, um 1745
Rocaillerelief. Beidseitig fein gemalte, von Reliefkartusche begrenzte Figurenszenen vor Architekturkulisse: Dame und Kavalier beim Besteigen eines Nachens in Parklandschaft, verso Kavalier und Reiter in Uferlandschaft. Auf dem Deckel Angler. Rocaillehenkel. (Ausguss, Deckelrose und -rand rep. sowie min. Rep. am Standring). Blaue Schwertermarke.
(59282) 1500,-- €

 
 
509 
 

Kleine Terrine mit Watteaufiguren
Meissen, um 1745
Ovale, gebauchte und faconnierte Form. Gefäß und Deckel in Watteaumanier bunt bemalt mit jeweils vier Szenen aus Rokokofiguren, tanzenden oder musizierenden Paaren sowie Harlekinen in Parklandschaft. Große Rosenblüte als Deckelhandhabe. Goldränder. 16,5×25×19,3 cm (Wandungsrep., Deckelblüte ger. rest.). Blaue Schwertermarke.
(58981) 3000,-- €

 
 
510 
 

Prunkvase mit Watteaumalerei auf Bronzesockel
Meissen, um 1745/50
Balusterform. Gelber Fond mit zwei gold- und schwarzkonturierten Kartuschenfeldern, darin Watteaupaar in Parklandschaft in feiner, farbiger Malerei in Art des Johann Georg Heintze, verso Manierblumenstrauß. Streublumen. Goldränder. Auf durchbrochenen Bronze-Rocaillesockel montiert. H. 32 cm (umfassend rest.). Kleine Schwertermarke am Fußrand.
(59282) 3500,-- €

 
 
511 
 

Koppchentasse und Untertasse mit Weinrankenrelief
Meissen, um 1745/50
Koppchenform mit J-Henkel. Auf der Außenwandung jeweils drei Weinstöcke. Weiß. Blaue Schwertermarke. Pressnr. 52 bzw. 63.
(58480) 200,-- €

 
 
512 
 

Kumme mit Jagdszenen
Meissen, um 1750, der Dekor wohl von Christian Friedrich Kühnel
Beidseitig eine bunt gemalte Szene einer Wildschweinjagd, auf Rocaillekonsole mit Muscheln und Blüten. Dazwischen und im Boden Blumensträuße. Goldrand. H. 8,7 / D. 17 cm. Zur Zuschreibung an C. F. Herold siehe: U. Pietsch (Hrsg.), Porzellan Parforce, Jagdliches Meißner Porzellan des 18. Jhdts., München 2005, Nrn. 91, 99. Vgl. auch: R. Rückert, Meissener Porzellan 1710-1810, München 1966, Nr. 744 ff.
(59435) 3500,-- €

 
 
513 
 

Ein Paar Deckelschüsseln mit natürlichen Blumen auf Bronzesockel
Meissen, M. 18. Jh.
Altozier. Bunt gemalte Bouquets und Streublumen. Deckel mit Aussparung und farbig staffierter Blüte als Handhabe. Montiert auf (späteren) vergoldeten, durchbrochenen Bronzesockel aus plastischen Blättern und Rocaillen. H. 15,5 cm (1 Deckel nach Bruch rest., 1 Blüte Chips, 3 min., teils rest. Randchips). Blaue Schwertermarke. Purpurne 44.
(59435) 4800,-- €

 
 
514 
 

Runde Platte mit "deutschen" Blumen
Meissen, Mitte 18. Jh.
Altozierrelief. Im Spiegel und auf der Fahne Blumenbouquet bzw. einzelne Blumen. Braune Randlinie. D. 30 cm. Blaue Schwertermarke. Pressnr. 61. Gleichartige Teller bei: R. Rückert, Meissener Porzellan 1710-1810, München 1966, Nr. 596 f.
(59454) 250,-- €

 
 
515 
 

Miniatur-Deckelterrine mit Satyrköpfen
Meissen, M. 18. Jh.
Gebaucht mit seitlichen, farbig staffierten Satyrköpfen als Handhaben. Bunt gemalte, deutsche Blumen. Deckelrose. H. 7 cm (2 Hörner rest.). Blaue Schwertermarke.
(59435) 1200,-- €

 
 
516 
 

Schäfer mit Hund
Meissen, um 1750
Schäfer mit locker umgebundenem Umhang und Früchtekorb. Auf Baumstumpfsockel mit Hut und Männchen machendem Hund. H. 28 cm (div. Rep., Blättchen und Schleifen ger. best.). Modell J. J. Kaendler 1750 (Modellnr. 1 bzw. 1318). Blaue Schwertermarke auf Sockelrückseite.
(59282) 1400,-- €

 
 
517 
 

Présentoir aus einem Service mit Manierblumen und Vögeln
Meissen, um 1750/60
Neu-Dulong Relief. Im Spiegel bunt gemaltes Blumengebinde mit grosser Tulpe neben einzelner Rose und Blütenzweig. In den goldkonturierten Reserven der Fahne auf Zweigen sitzende, heimische Vögel. Goldrand. D. 25,1 cm (1 Griffhenkel wieder angesetzt, ger. berieben). Blaue Schwertermarke. Pressnrn. 54/3.
(59435) 3200,-- €

 
 
518 
 

Teller aus einem Service mit Manierblumen und Vögeln
Meissen, um 1750/60
Neu-Dulong Relief. Im Spiegel bunt gemaltes Blumengebinde mit zwei gefüllten Anemonen und ein Blütenzweig. In den goldkonturierten Reserven der Fahne auf Zweigen sitzende, heimische Vögel. Goldrand. D. 25,2 cm. Blaue Schwertermarke. Pressnr. 22.
(59435) 850,-- €

 
 
519 
 

Teller aus einem Service mit Manierblumen und Vögeln
Meissen, um 1750/60
Neu-Dulong Relief. Im Spiegel bunt gemaltes Blumengebinde mit roter Rose und drei gestreute Blütenzweige. In den goldkonturierten Reserven der Fahne auf Zweigen sitzende, heimische Vögel. Goldrand. D. 25,1 cm (kl. rest. Randchip). Blaue Schwertermarke. Pressnr. 22.
(59435) 850,-- €

 
 
520 
 

Tasse auf Untertasse mit Watteaumalerei
Meissen, um 1750/55
Ovale Vierpassform. Alternierend fein bemalt mit gegenüberliegenden, dreifigurigen Watteauszenen in Parklandschaft und bunten "deutschen" Blumen auf türkisfarbenem Fond. Goldrocaillebänder. Die Bildfelder und der Untertassenspiegel mit Blumenbouquet schwarz konturiert. Ein dekorgleiches Kaffee- und Teeservice versteigert bei Lempertz Köln, 05. April 2005, Los 194. Gleichartige Serviceteile mit Gelbfond bei: R. Rückert, Meissener Porzellan 1710-1810, München 1966, Nr. 384 ff.
(59438) 1200,-- €

 
 
521 
 

Tasse und Untertasse mit Jagdszenen
Meissen, um 1755/60, die Bemalung Gottlob Sigmund Birckner
Glatt. Auf der Tasse in feiner, farbiger Malerei zwei Jäger mit erlegtem Hasen und Hund, auf der Untertasse Hasenfamilie, jeweils in Waldlandschaft über braun-goldenem Rocaillesockel. Im Tassenboden und neben dem Henkel bunte Blumen. Goldrand (berieben). Blaue Schwertermarke. Pressnr. 17. Zur Zuschreibung an G. S. Birckner siehe: U. Pietsch (Hrsg.), Porzellan Parforce, Jagdliches Meißner Porzellan des 18. Jhdts., München 2005, Nr. 69 f.
(59282) 750,-- €

 
 
522 
 

Stierhatz
Meissen, um 1760/65
Auf oblongem Natursockel ein Stier, von zwei Jagdhunden angegriffen, einen dritten unter sich begrabend. Naturalistisch bemalt. H. 14,5 cm. (div. Rest., Brandrisse). Modell J. J. Kaendler 1760 (Modellnr. 2743). Blaue Schwertermarke.
(59435) 5000,-- €

 
 
523 
 

Deckelterrine auf Présentoir mit deutschen Blumen und Vögeln
Meissen, um 1763/74
Dulong-Relief. In den goldgerahmten Rocaillekartuschen Gebinde aus deutschen Blumen in Blaucamaieu. Auf Wandung, Deckel und dem Spiegel des Présentoirs im Inselstil bunt gemalte, heimische Vögel auf Bäumen. Goldgehöhte Rocaillegriffe mit grün staffiertem Spargel und Blumenkohl. Auf dem Deckel farbig staffierte, kniende Putte als Flora mit Füllhorn. Goldränder. H. 28 cm, B. Présentoir 43,5 cm (Présentoir rest. Spr.). Die Vogelmalerei wohl Justus Israel Hartwig zuzuschreiben (tätig 1740-1770).
(59282) 4500,-- €

 
 
524 
 

Tasse und Untertasse mit Flusslandschaften
Meissen, um 1765
Glatt. In Purpurcamaieu gemalte Landschaften mit befestigtem Ufer und Kahn bzw. Steintorbrücke und Staffagefiguren in der Art des Christian Benjamin Gerlach (1714-1776). Um den Henkel kleine Blumen. Im Tassenboden Rosenblütenzweig. Goldrand. Blaue Schwertermarke mit Punkt. Pressnr. 31 bzw. 37.
(59282) 750,-- €

 
 
525 
 

Tasse und Untertasse mit Watteaumalerei
Meissen, um 1765/70
Glatt. Im Inselstil gemalte, farbige Szenen in Art des Johann Gottlieb Lehmann (tätig 1731-83): zwei junge Damen mit Mandolinenspieler bzw. Kavalier in Parklandschaft. Im Tassenboden buntes Blumengebinde. Goldrankenborte. (Henkel wieder angefügt, Untertassen-Innenstandring kl. Loch). Blaue Schwertermarke.
(59282) 750,-- €

 
 
526 
 

Tasse und Untertasse mit Bauernszenen
Meissen, um 1775
Glatt. Auf der Wandung und im Spiegel bäuerliche Szenen in Grisaillemalerei mit Braun, Beige und blassem Rot, wohl von Johann Georg Loehnig (1743-1806, seit ca. 1763 für die Meissener Manufaktur tätig). Im Tassenboden Blumenzweig. Goldzahnkante. Blaue Schwertermarke mit Punkt und Beizeichen bzw. Stern. Pressnummern.
(59282) 500,-- €

 
 
527 
 

Dessertteller mit Früchten nach Meissener Vorbild
KPM Berlin, um 1763/64
Passige Form mit Durchbruch "Brühl'sches Allerlei". Im Spiegel bunt gemalte Früchte und Blumen. Goldrand (berieben). D. 26,2 cm. Blaue Szeptermarke. Presszeichen 5 T K. Vergleichsstücke bei: Baer/Baer/Grosskopf-Knaak, Von Gotzkowsky zur KPM, Berlin 1986, Abb. 37 f.
(59461) 1200,-- €

 
 
528 
 

Dessertteller mit Manierblumen nach Meissener Vorbild
KPM Berlin, um 1763/64
Gewellter Rand mit rosettenförmig durchbrochener Fahne. Im Spiegel bunt gemalte Blumen. Braune Randlinie. D. 24 cm. Blaue Szeptermarke. Presszeichen 5 T. In Purpur "C. B." im Standring. Vergleichsstücke bei: Baer/Baer/Grosskopf-Knaak, Von Gotzkowsky zur KPM, Berlin 1986, Abb. 37 f.
(59461) 1200,-- €

 
 
529 
 

Kleine Platte aus dem 2. Potsdam'schen Service
KPM Berlin, um 1767
Reliefzierat mit Spalier. Grüne Zwickel, die Rocaillen und Spaliere vergoldet. Im Spiegel ein bunt gemaltes Blumenbouquet. Bunte Blütenguirlanden. Goldrand. D. 28 cm (ger. berieben). Blaue Szeptermarke. Eingeritzt 003. Das Service wurde von Friedrich II. für das Neue Palais bestellt. Ein gleiches für seinen Neffen, Markgraf Friedrich Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach (1736-1806), wurde diesem bereits 1766 zum Geschenk gemacht. Die Auslieferung des 2. Potsdam'schen oder "Grünen Tafel-Services" ist laut Rechnung am 3. Juli 1767 erfolgt. Vgl.: Köllmann/Jarchow, Berliner Porzellan, München 1987, Bd. II, S. 434 f., Nr. 259 f.
(59461) 2400,-- €

 
 
530 
 

Ovale Deckelterrine aus dem Tafelservice für das Berliner Stadtschloss
KPM Berlin, um 1768
Reliefzierat. Bunt bemalt mit Blumenbouquets und Insekten. Die Blatthenkel mit Rosa, Grün und Gold, der bekrönende Putto als Flora mit blumengefülltem Füllhorn farbig staffiert. Goldlaubkante. Goldrand. H. 19 / B. 27,8 cm (1 winz. Chip am Rand und an einer Blüte). Blaue Szeptermarke. Presszeichen K 13.
(59461) 2400,-- €

 
 
531 
 

Grosse Platte mit gestürztem Blumenkorb für Schloss Charlottenburg
KPM Berlin, um 1770/72
Neuglatt. Bunt bemalt mit umgestürztem Blumenkorb und Rosenranke auf Terrainstreifen, auf der Fahne Trichterwinden. Goldstaffage. D. 35 cm (rest. Sternsprung im Spiegel). Blaue Szeptermarke. Presszeichen K3. Vgl.: Köllmann, Berliner Porzellan, Braunschweig 1966, Bd. II, Tafel 82 f.
(59461) 850,-- €

 
 
532 
 

Sechseckiger Leuchter und Blattschale "Kurland"
KPM Berlin, um 1770 bzw. 1962/92
Weiß. Der Leuchter profiliert in barocker Form. Die Schale mit durchbrochener Draperieborte. H. 13,7 / L. 20,6 cm (Leuchter geklebt). Blaue Szeptermarke. Die Schale 1. Wahl.
(59476) 150,-- €

 
 
533 
 

Zwei kleine Kannen
KPM Berlin, um 1775/80
a) Glatt. Bunt bemalt mit locker gebundenen, natürlichen Blumen. Mit Purpur und Gold staffiert. H. 11 cm (Tülle und Deckel rest.). b) Reliefzierat mit Kartuschen. Weiss. H. 13 cm (Deckelblüte best.). Beide mit blauer Szeptermarke.
(59489) 180,-- €

 
 
534 
 

Kumme, Cremetöpfchen und Teller mit Blumenmalerei
KPM Berlin, um 1775/95
Kumme und Töpfchen glatt mit bunt gemalten, natürlichen Blumengebinden und Einzelblumen. H. 8,7 / 6,7 cm (Töpfchen beschl. und Chip). Der Teller neuglatt mit Blumen in Dreifarbenmalerei. Purpurfarben staffierter Rand. D. 24,5 cm (2 Randrep.). Blaue Szeptermarke.
(58785) 300,-- €

 
 
535 
 

Tiefer Teller für Gräfin Voß
KPM Berlin, um 1785
Reliefzierat mit Spalier. Bunt bemalt mit roten Rosen und Insekten. Goldlaubkante. Goldrand. D. 24,6 cm. Blaue Szeptermarke. Sophie Marie von Voß, geb. von Pannwitz (1729-1814) lebte neunundsechzig Jahre mehrere historische Epochen hindurch am preußischen Hof. In verschiedenen Funktionen war sie Königinnen und Königen Gesprächspartnerin und Beraterin. Als Oberhofmeisterin begleitete sie Königin Luise von deren Hochzeit bis zur Stunde ihres Todes. Ihre Tagebuchaufzeichnungen erlebten seit ihrer Erstveröffentlichung 1876 zahlreiche Auflagen. Der Teller wohl aus einem ihr von Friedrich II. geschenkten Service.
(59461) 1200,-- €

 
 
536 
 

Schale mit Rosendekor
KPM Berlin, um 1785
Gerippt mit gebogtem, fünffach ausgezogenem Rand. Bunt gemalte rote Rosen als kleine Bouquets und gestreute Knospen. Goldlaubkante. Goldrand. D. 20,6 cm (kl. Randchips). Blaue Szeptermarke. Pressmarke K 3.
(59461) 750,-- €

 
 
537 
 

Kleine Kanne, Tasse mit Untertasse und Blattschale "Gebrochener Stab"
KPM Berlin, um 1780/1800
Die Kanne mit purpurnen indianischen Blumen und wenig Gold bemalt. H. 14,5 cm. Tasse und Untertasse mit unterglasurblauen indianischen Blumen, Rautenborte und ecrufarben glasierter Aussenwandung (kleine Brandrisse). Die Schale mit indianischen Blumen, Blütenfestons und Schmetterling in Unterglasurblau. L. 22,5 cm (Astgriff rep.). Alle Teile blaue Szeptermarke.
(59489) 260,-- €

 
 
538 
 

Englischer Fruchtkorb
KPM Berlin, um 1790
Mit Purpur und Grün staffiert. Im Spiegel bunte Rosenblüten. Goldrand. B. 22 / H. 8,8 cm (kurzer Spr. mit Randrep.). Blaue Szeptermarke.
(58785) 120,-- €

 
 
539 
 

Tiefer Teller aus dem Tafelservice für Gräfin Lichtenau
KPM Berlin, um 1795
Kurland. Im Spiegel ein bunt gemalter Rosenzweig mit Kalitte, umgeben von sechs, auf Kehle und Fahne liegenden Kornblumen. Die Draperieborte von feinen blauen Ringen eingefasst. Goldrand. D. 24 cm (ger. berieben, 1 rest. Randchip). Blaue Szeptermarke, Pressnr. 61. Die bürgerlich geborene Wilhelmine Enke (1752-1820), verheiratete Ritz und spätere Gräfin Lichtenau war seit 1769 Mätresse des Kronprinzen und späteren Königs, Friedrich Wilhelms II., und blieb ihm auch nach Beendigung der sexuellen Beziehung 1782 bis zu seinem Tod 1797 enge Freundin und Beraterin. Ein Dessertteller des Services bei Köllmann, Berliner Porzellan, Braunschweig 1966, Bd. II, Tafel 157c.
(59461) 800,-- €

 
 
540 
 

Zwei kleine Kannen
KPM Berlin, um 1795/1800
Reliefzierat mit Kartuschen bzw. Neuosier. Weiß. H. 14,8/14,6 cm (1 Deckel beschl. und Deckelrose best., 1 Deckel kl. Chips). Blaue Szeptermarke.
(58785) 180,-- €

 
 
541 
 

Runder englischer Fruchtkorb, Dessertkorb "Konisch" und Französischer Korb ohne Fuß
KPM Berlin, um 1795, 1825 und 1962/92
Weiß. B. 21 / 22,2 cm (Brandriss und 2 kl. Sprge.) bzw. D. 24,5 cm. Blaue Szeptermarke. Presszeichen.
(59477) 250,-- €

 
 
542 
 

Salzlecker "Osier" mit Watteauszenen
KPM Berlin, um 1800, die Malerei später
Knabe mit zwei Gewürzschalen. Im Schalenfond bunt gemalte Watteaupaare, aussen Blütenfestons. Mit Grün und Gold, der Putto farbig staffiert. H. 12,7 cm.
(59454) 200,-- €

 
 
543 
 

Teller
Frankenthal, um 1756/59
Ozier. Bunt gemalte, sog. "deutsche Blumen" als locker gebundener Strauß und Streublumen. D. 27,3 cm (Randbest., berieben). Blaumarke Steigender Löwe.
(55967) 50,-- €

 
 
544 
 

Tasse und Untertasse mit Putti
Frankenthal, um 1775
Koppchenform mit kleinem Ohrenhenkel. Auf Wandung und im Spiegel Puttenpaar auf Wolkenbank. Streublumen. Purpurne, mit Goldspitzen abgesetzte Mosaikkante. Goldrand. (Darstellung im Spiegel verblasst, Tassenstand kl. Chip). Blaue CT-Marke mit Kurhut. Ritzzeichen.
(59468) 300,-- €

 
 
545 
 

Teedose "faux bois" mit Trompe-l'oeil-Malerei
Frankenthal, um 1784
Zylindrisch mit runder Schulter. Fond mit illusionistischer Holzmaserung. Auf Wandung und Deckel grisaillegemalte Landschaften, applizierte Kupferstiche nachahmend, mit Phantasienamen bzw. unleserlich signiert. Goldrand. H. 15,8 cm (Deckel rep.). Blaue CT-Marke mit Kurhut und blauer 84. Die Malerei wohl Michael Glöckle. Vgl. Solitaire "Style faux bois" in: E. Hürkey, Frankenthaler Porzellan, Zürich 1990, Nr. 32.
(59282) 1400,-- €

 
 
546 
 

Tasse und Untertasse "faux bois" mit Trompe-l'oeil-Malerei
Frankenthal, um 1784/85
Fond mit illusionistischer Holzmaserung und grisaillegemalter Architekturlandschaft, einen applizierten Kupferstich nachahmend, mit Phantasienamen signiert. Goldrand (Henkelansatz Spr., Untertasse rep.). Blaue CT-Marke mit Kurhut und zwei bzw. einem Punkt. Blaue 84 bzw. 85. Vgl. ebd.
(58981) 400,-- €

 
 
547 
 

Dame als Köchin
Wien, um 1760
Auf unregelmässigem Sockel stehende Köchin, einen Kochlöffel in der Hand, neben Pfeilerkommode, darauf eine Terrine mit Wachteln. Bunt und mit Gold bemalt. H. 19,5 cm (Löffel rest., Manschetten und rückwärtige Schleife min. best.). Blauer Bindenschild. Bossiererbuchstabe "P" für Anton Peyer. Vgl.: E. Sturm-Bednarczyk (Hrsg.), Zeremonien Feste Kostüme, Die Wiener Porzellanfigur in der Regierungszeit Maria Theresias, Wien 2007, Abb. 158.
(59435) 1900,-- €

 
 
548 
 

Tasse und Untertasse "Gebrochener Stab"
Zürich, um 1765/70
Becherform mit C-Henkel. Bemalt mit indianischen Blumen in Purpurcamaieu und wenig Gold. (Tasse kl. Randrep.). Blaumarke Z. Untertasse Ritzzeichen.
(58981) 240,-- €

 
 
549 
 

Koppchen auf Unterschale "Gebrochener Stab"
Zürich, um 1770/75
In Purpurcamaieu bemalt mit Reisighecke und Chrysanthemen nach Kakiemonvorbild. Netzwerk-Randbordüre. D. 8/13,6 cm (rest. Randchip, Untertasse berieben). Blaumarke Z. Ritzzeichen.
(59435) 400,-- €

 
 
550 
 

Koppchen auf Unterschale "Gebrochener Stab"
Zürich, um 1770/75
In Purpurcamaieu bemalt mit Reisighecke und Chrysanthemen nach Kakiemonvorbild. Netzwerk-Randbordüre. D. 8/13,8 cm (Untertasse rest, ger. berieben). Blaumarke Z. Ritzzeichen.
(59282) 340,-- €

 
 
551 
 

Tasse und Untertasse mit Manierblumen
Fürstenberg, um 1765
Becherform. Bunt gemalte Blumenbouquets, auf der Tassenrückseite Streublümchen. Um den Rand eine eisenrote Mosaikborte mit anhängenden Goldblättchen und einbeschriebenen, goldgerahmten Reserven für kleine bunte Einzelblumen. Goldrand. Blaumarke F. Pressziffer 2 bzw. 3.
(59468) 250,-- €

 
 
552 
 

Tasse und Untertasse mit Federvieh
Fürstenberg, um 1770
Koppchenform. Bunt gemaltes Federvieh auf Terrainstreifen. Streublümchen. Goldrand (berieben). Blaumarke F. Pressziffer 3.
(59468) 250,-- €

 
 
553 
 

Kleine Kanne mit natürlichen Blumen
Fürstenberg, um 1770/80
Birnform. Bunt gemalte Bouquets und Streublumen. Goldstaffage. H. 17 cm (Deckel rep.). Blaumarke F. Eingepresst NO2.
(59468) 130,-- €

 
 
554 
 

Ovale Platte
Fürstenberg, 18. Jh.
Glatt. Im unteren Spiegel bunt gemalter Blumenstrauß mit großer Rose und Tulpe, auf Spiegel und Fahne verteilte Streublumen und Insekten. L. 30,5 cm (im Brand verzogen). Blaumarke F mit unleserl. Beibuchstaben.
(55324) 150,-- €

 
 
555 
 

Teller mit holländischen Landschaften
Ansbach, um 1770, die Landschaftsmalerei Johann Melchior Schöllhammer zugeschrieben
Ansbacher Muster mit Ozierreliefrand, geraden Stegen und Kartuschen, darin fein in Purpurcamaieu gemalte Wasserlandschaften. Im Spiegel und auf der Fahne sparsam gestreute, purpurne Streublumen. Vergoldetes Rocaillerelief. Goldspitzenborte in der Kehle. Goldrand. D. 23,5 cm. (2 kl., retouchierte Randchips, ger. Farbverlust). Blaue Wappenmarke. Vgl.: A. Bayer, Ansbacher Porzellan, Braunschweig 1959, S. 101, Abb. 80.
(59435) 1400,-- €

 
 
556 
 

Teller mit Landschaft
Höchst, um 1770
Im Spiegel bunt gemalte Flußlandschaft im englischen Stil mit Steintorbrücke, Gebäuden und Bauern. Auf der Fahne Streublumen. Achtpassiger Rand mit brauner Linie. D. 24,8 cm (kl. Randrep.). Blaue Radmarke. Ritzzeichen S1. Vgl. Serviceteile mit Flusslandschaften in: Höchster Porzellan 1746-1796, Katalog Historisches Museum Frankfurt a. M., 1994, Nrn. 4.5.26./27.
(59282) 400,-- €

 
 
557 
 

Teller mit Turmfalke
Limbach, um 1780
Reliefzierat mit Stegen. Im Spiegel bunt gemalter Raubvogel mit gespreizten Flügeln auf Terrainstreifen. Auf der Fahne goldene Rocaillekartuschen, darin Blumenbouquets in blauem Camaieu. Gestreut kleine Blumen und Insekten. Goldrand. D. 24,7 cm. Blaumarke. Lt. Vorbesitzer aus dem Besitz von Augusta Wilhelmine Henriette, Herzogin zu Sachsen-Weimar-Eisenach (1826-1898).
(59435) 900,-- €

 
 
558 
 

Fischer und Fischerin
Gardner, Moskau, um 1785
Zwei Figuren. Er mit einzelnen Fischen in Händen und im Hemd, sie einen mit Fischen gefüllten Korb tragend. Bunt und mit Gold bemalt. Auf Baumstumpfsockel. H. 16,5/16,3 cm (1 Fischschwanz abgebr.). Frei nach den Modellen von J. J. Kaendler für Meissen. Blaumarke G. Eingeritzt X.
(59455) 2400,-- €

 
 
559 
 

Liegender Windhund
Wohl Deutsch, 2. H. 18. Jh.
Auf Terrainsockel. Naturalistisch bemalt mit purpurnem Halsband. H. 6,4 / B. 11 cm. Schwache, unleserl. Blaumarke.
(59468) 200,-- €

 
 
560 
 

Teekanne, Tasse und Koppchen mit Unterschalen
Wallendorf, um 1800
Gebrochener Stab. Bunt gemalter Blumendekor mit grosser, rosafarbener Tulpe bzw. sog. "ostfriesischer Rose". (Deckel rep.). Manufakturmarke W in Unterglasurblau, einmal Rosa.
(59468) 100,-- €

 
 
561 
 

Tasse auf Untertasse mit Stechpalmen
KPM Berlin, um 1803/13
Königsblauer und matter Goldfond. Umlaufend farbig gemalter Stechpalmenfries, von braun konturierten Reliefgoldreifen eingefasst. Vergoldeter Henkel. Goldrand. Innenvergoldung. Im Untertassenspiegel kleine Reliefgold-Wirbelrosette. (Untertasse mit 2 winz., retouchierten Randchips). Blaue Szeptermarke. Graublaue Malereimarke.
(59438) 1400,-- €

 
 
562 
 

Drei Dessertteller "Königsglatt"
KPM Berlin, um 1800/13, einmal um 1924
Bunt bemalt mit zentralem Blumengebinde, umgeben von drei Blumenzweigen, auf zwei Tellern kleine Kalitte. Mit Purpur und Grün staffierter Rand. D. 24,5 cm. Blaue Szeptermarke, zweimal Malereimarke, die älteren Teller mit Pressnr. 13, einmal Jahresbuchstabe Y (?).
(59437) 300,-- €

 
 
563 
 

Gedenktasse mit Untertasse
KPM Berlin, um 1805
Kyathosform mit Ohrenhenkel. Auf Tasse und Untertasse "Zum ersten October 1805" in braun konturierter Goldschrift. Goldränder. Goldlorbeer. Innenvergoldung. Unter der Tasse Initialen "A.E.". Blaue Szeptermarke. Blaue Malereimarke.
(57879) 75,-- €

 
 
564 
 

Eisgefäss mit Deckel auf Plateau
KPM Berlin, um 1817/23
Zylindrisch auf drei Füßen und separatem, sechseckigem Podest. Bunt gemalte, umlaufende Chrysanthemenkränze. Goldreifen. Deckel mit goldradiertem Zapfenknauf. Die Füße goldkonturiert. Ges.-H. 34,6 cm. Blaue Szeptermarke. Eisenrote Malereimarke. Plateau mit Pressnummern 6 und 38. Gefäß und Deckel mit Malersignet.
(59461) 2200,-- €

 
 
565 
 

Grosse Deckelterrine "Antik glatt"
KPM Berlin, 1. Viertel 19. Jh.
Weiss. Der Deckel bekrönt von plastischem Adler mit Palmzweig und Lorbeerkranz. 30×33×42 cm (Rand, 1 Handhabe, Deckelinnenrand und Schnabel jew. 1 Chip). Blaue Schwertermarke. Pressnr. 38. Eine gleiche, allerdings reich bemalte Terrine aus dem Hochzeitsservice für Prinz Friedrich Karl von Oranien Nassau und Prinzessin Luise von Preußen im Schloss Charlottenburg, Silberkammer.
(59469) 420,-- €

 
 
566 
 

Zwei Teller
KPM Berlin, um 1823/32
Konisch. Im Spiegel bunt gemalte Tulpe bzw. Primel. Goldrand. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Malersignet.
(59134) 120,-- €

 
 
567 
 

Französische Vase mit vegetabilen Henkeln
KPM Berlin, um 1830
Weiss mit vergoldeten Henkeln und Goldrändern. H. 24,5 cm (Gold berieben). Blaue Szeptermarke.
(59474) 160,-- €

 
 
568 
 

Monogrammtasse auf Untertasse
KPM Berlin, um 1830/35
Kalathosform. Auf der Schauseite Blütenbuchstabe R in Gold und Blau. Goldränder. Blaue Szeptermarke.
(59476) 120,-- €

 
 
569 
 

Freundschaftstasse mit Untertasse
KPM Berlin, um 1835
Gefußte Schalenform. Bemalt mit Fries aus mattblauem Weinlaub und Goldgräsern. Goldene Aufschrift "Sei stets beglückt". Goldränder. Blaue Szeptermarke. Malereimarke.
(57879) 60,-- €

 
 
570 
 

Tasse mit Trophäen auf Untertasse
Einmal KPM Berlin, um 1835
Konische, gefusste Tasse mit Volutenhenkel und plastischer Perlschnur. Um die purpurne Wandung alternierend Trophäen in goldradierter Rahmung und weisse Lilien. Die Untertasse mit Goldpalmettenfries auf lachsfarbenem Fond, von Perlschnüren eingefasst. Reiche Vergoldung (berieben). Tasse ohne Marke. Untertasse mit blauer Szeptermarke.
(59454) 300,-- €

 
 
571 
 

Runde Platte mit Blauer Blume für Friedrich Wilhelm IV.
KPM Berlin, um 1835/40
Neuer Ausschnitt. Unterglasurblau gemalte,deutsche Blumen und Schmetterlinge. D. 35 cm (1 mit einem Falter übermalte Randrep.). Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Presszeichen B 3. Schwarzes Besitzermonogramm.
(59476) 500,-- €

 
 
572 
 

Tasse und Untertasse mit Erdbeeren
Wien, um 1815
Zylindrisch mit Henkel à la grecque. Umlaufend bunt gemalte Erdbeerranke. Goldrand. Blaue Bindenschildmarke. Eingepresst 9 bzw. 26 mit Dat. (1)815. Malernr. 106: Lorenz Gschladt.
(59468) 120,-- €

 
 
573 
 

Kaffeeservice "Vasenform mit Schwanenhenkel", tlw. Campanerhenkel
Meissen, überwiegend um 1820/30
Bunt gemalte Blumensträuße und Streublumen, teils Insekten. Goldrand. 2 Kaffeekannen, Mokkakanne, Zuckerdose und acht Tassen mit Untertassen. H. Kaffeekannen 23 cm (Kannen zweimal Randrep., 1 Tülle Chip, 1 Tülle rep., einmal Haarrisse am Rand, 2 Untertassen Chip). Überwiegend 1. Wahl. Blaue Schwertermarke, teils mit Beizeichen II.
(58785) 350,-- €

 
 
574 
 

Teller mit verkleideten Kindern
Meissen, um 1830
Passige Form. Fahne mit goldstaffierten Rocaille-Blütenkartuschen und bunten Streublumen. Im Spiegel drei kostümierte Kinder in Parklandschaft in bunten Aufglasurfarben. Blau schattierte Strichborte. Doppelter Goldrand. D. 24 cm. Blaue Schwertermarke. Presszeichen. Lt. Vorbesitzer aus dem Besitz von Augusta Wilhelmine Henriette, Herzogin zu Sachsen-Weimar-Eisenach (1826-1898).
(59435) 600,-- €

 
 
575 
 

Deckelsoupière auf Présentoir
Gardner, Moskau, um 1830
Umlaufendes, von Goldfloralfriesen eingefasstes, goldradiertes Flechtband, belegt mit achtkantigen, goldgerahmten Reserven, darin kleine, goldradierte Landschaften auf rosafarbenem Fond. Zungenblatt- und Flechtbandfriese in vergoldetem Biscuitrelief. Goldränderungen. Trompetenfuß und Schwanenhenkel vergoldet. Dreiviertel-Innenvergoldung. Zwei Goldreifen im Deckel. Zapfenknauf. H. 13,5 / D. Unterschale 18 cm (ganz geringer Goldabrieb). Gepresste Schriftmarke mit Ziffer 6.
(59438) 1600,-- €

 
 
576 
 

Portraittasse auf Untertasse
Österreich, 1. Drittel 19. Jh.
Ausschwingende Wandung auf profiliertem Stand. In goldradierter Rahmung fein gemaltes Brustbildnis eines österreichischen Militärs in grünem Rock und blauem Kragen. Goldränder. (Verlorener Henkel in Messing ergänzt). Ritzmarken.
(59454) 180,-- €

 
 
577 
 

Tasse mit Blütenkranz
Wohl Böhmen, um 1830
Gefusste Glockenbecherform mit Rosettenhenkel. Rosafarbener Teilfond. Bunt gemalter Blütenkranz. Breite Goldränder. Halbe Innenvergoldung. (Untertasse mit Rosendekor nicht pass. erg.). Ohne Marke.
(59476) 120,-- €

 
 
578 
 

Fünf Tassen mit Kinderdarstellungen auf Untertassen
Böhmen oder Thüringen, um 1830/40
Zylindrisch mit Ohrenhenkel. Umlaufend bunt gemalte Landschaften, auf den Tassen Knaben beim Musizieren, Spielen, Trinken, einmal tanzendes Mädchen. Goldränder. Ohne Marke.
(59436) 200,-- €

 
 
579 
 

Teller mit Allegorie des Sommers
KGM Berlin, M. 19. Jh.
Konisch. Im Spiegel die allegorische Darstellung in einem Kranzmedaillon, umgeben von Arabeskenfries mit Putten und Masken in koloriertem Umdruck. Goldrand. D. 23,9 cm. Pressmarke Adler für Gesundheitsporzellan. Grüner Emailstrich. Porzellane mit bleifreier Glasur, sog. "Hygiocerames", wurden in Frankreich entwickelt und von der KPM ab 1818 als "Gesundheitsgeschirr" in einer Schwesterfirma, der KGM, hergestellt. Ein Teller mit identischem Hauptmotiv im Stadtmuseum Berlin, SM 2019-03930.
(59473) 120,-- €

 
 
580 
 

Ein Paar Speiseteller aus dem Guriev-Service
Kaiserliche Porzellanmanufaktur, St. Petersburg, um 1855/80
Auf der Fahne ein goldradierter Palmettenfries auf rotbraunem Fond, von Goldbändern eingefasst. Goldene Wirbelrosette im Zentrum. D. 24,3 cm (1 Standring ger. best.). Grüne Manufakturmarke der Periode Alexander II. Pressnr. 7 bzw. 40. Einmal Goldmalersignet. 1809 für den Winterpalast in Auftrag gegeben, wurde das Service 1848 nach Schloss Peterhof gebracht und nach Graf Dmitri Alexandrovich Guriev umbenannt, dem Direktor der Kaiserlichen Porzellanmanufaktur unter Zar Alexander I. Unsere Teller aus einer Nachlieferung.
(59438) 1400,-- €

 
 
581 
 

Tasse mit Knaben auf Untertasse und zwei Portraittassen mit Untertassen
19. Jh., zweimal Ernst Wahliss, Wien, um 1904/27
Zylindrisch. Einmal partieller Blaufond mit Reliefgoldranken und Darstellung zweier nackter Knaben mit Spaten in goldgerahmter Ovalreserve. Blauer Bindenschild. Pressziffern 825 46 (Tasse), 86 (Untertasse). Sammlungsaufschrift Paulo Loures. Die Portraittassen mit Gelbfond und Profildarstellungen von Schiller und Schelling in Schattenrissmanier, Goldpalmettenborte um den Rand. Unter dem Boden bezeichnet. Blaue Stempel- und eisenrote Aufglasurmarke.
(59468) 200,-- €

 
 
582 
 

Teilservice mit grünem Band
Limoges. Malerei Boyer, Paris, Rue de la Paix, 2. H. 19. Jh.
Umlaufendes, chrysoprasgrünes Band, eingefasst von Goldspitzenborte. Goldrand. Korb mit bunter Früchte- u. Blumenmalerei, die Teller bemalt mit botanischen, verso bezeichneten Blumen. 10 Teller D. 23,5 cm (1 best.), 10 Tassen mit Untertassen (1 Randchip, 1 kl. Spr., viermal Standring best.), 2 Fußschalen D. 22,5 cm (1 best.) und Blumenkorb B. 29 cm (1 Henkel mit Ansatz rep.). Teils J. P. L.-Marke für Pouyat, Limoges. Schriftmarke "Boyer, rue de la paix 22". Aus dem Besitz von Robert Graf v. d. Goltz, Botschafter in Paris 1863-1869.
(57716) 1100,-- €

 
 
583 
 

Sammlung von acht Biscuitbüsten deutscher Künstler, Baumeister, Historiker
Nymphenburg, 19. Jh. u. später
In Anlehnung an die in Walhalla in Donaustauf aufgestellten Marmorbüsten: Peter v. Cornelius, Johann Joseph v. Görres, Peter und Heinrich Maria v. Hess, Franz Lachner, Johannes v. Müller, Friedrich August v. Pauli und August v. Voit. Weiß. Am Sockel bezeichnet. H. 11-11,6 cm. Viermal gepresstes Rautenschild mit Stern.
(55967) 200,-- €

 
 
584 
 

Pendule und ein Paar Leuchter aus Segerporzellan
KPM Berlin, E. 19. Jh.
Glasiert in hellbraun und dunklem Türkis. Goldstaffage. Bronzemontierung. Taillierte Formgebung im Stil des Rokoko mit Kartuschen und Blattdekor. Die Uhr mit Puttenköpfen, Frauenmaske und bekrönender Vase. Tatzenfüße. Verglastes Zifferblatt Email. Werk der Fa. Gustav Becker in Freiburg/Schlesien mit Hakengang, Halbstundenschlag auf Glocke und Sonnenpendel. H. 46,5/29 cm (eine Tülle ger. best., Uhr Rückseite kurzer Haarriss). Modellnr. 3353 A/C. Blaue Szeptermarke mit Stempel Segerporzellan.
(59116) 2000,-- €

 
 
585 
 

Zwei Speiseteller nach dem "1. Potsdam'schen Service"
KPM Berlin, um 1900
Reliefzierat mit Spalier. Bemalt nach dem Service Friedrichs d. Gr. für das Neue Palais mit bunten Blumenbouquets und Blütenguirlanden, blaßgelben Schuppenzwickeln und goldstaffiertem Blatt- und Rocaillerelief. D. 26 cm (Standringe mit kl. Innenbest.). Blaue Szeptermarke mit Beibuchstabe. Malereimarke. Eisenrotes Adelswappen mit Devise "Weiter".
(56356) 400,-- €

 
 
586 
 

Teekännchen mit Watteaumalerei
Samson, Paris, um 1900
Gebaucht mit Henkel à la grecque. Beidseitig bunt gemalte Watteaupaare in Parklandschaft. Blaue Schuppenborte um Rand und Deckel. Erdbeere als Deckelhandhabe (best.). Goldstaffage. H. 10 cm.
(59468) 90,-- €

 
 
587 
 

Lithophanie mit Familienszene
KPM Berlin, um 1900
Dame mit Sohn und Magd neben sitzendem Gatten in Harnisch nach englischer Gemäldevorlage. 9,2×6,8 cm. Pressmarke Szepter mit KPM. Pressnr. 25. In farbiger Bleiverglasung 20,5×17,5 cm. Dazu 1 gleicher Bleiglasrahmen.
(59474) 120,-- €

 
 
588 
 

Fünf Obstteller
Meissen, um 1900
Durchbrochener Korbflechtrand. Im Spiegel und den Kartuschen der Fahne bunt gemalte Früchte. Goldrand. D. 20,5-21 cm (2 best. bzw. Spr.). 2. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59134) 240,-- €

 
 
589 
 

Sechs Obstteller
KPM Berlin, um 1909/13
Mattvergoldeter Rocaille-Reliefrand. Im Spiegel bunt gemalte Früchtebouquets, einmal Anemonen. D. 21,5 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Zweimal Jubiläumsmarke 1913. Malereimarke. Malersignets. Überwiegend Jahresbuchstaben.
(59477) 600,-- €

 
 
590 
 

Kaffee- und Teeservice "Osier"
KPM Berlin, um 1913/18
Bunt gemalte Blumenbouquets, Streublumen und Insekten. Goldrand. Kleine Kaffeekanne H. 19,5 cm, kleine Teekanne H. 11 cm, Sahnegießer, 8 Teetassen mit 10 Untertassen, 12 Kuchenteller D. 17,5 cm, Teller D. 24 cm und ovale Schale B. 26 cm. (1 Deckelknauf und 4 Tassenhenkel und Henkel Sahnegießer geklebt od. rep. bzw. Spr., Gold z.T. berieben). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Kriegsmarke, 4 Tle. ohne, davon 2 Tle. mit Jubiläumsmarke 1913.
(59428) 550,-- €

 
 
591 
 

Sechs Tassen
KPM Berlin, um 1914/18
Perlfriesfrom auf Klauenfüßen. Weiß. (Div. Chips an den Füßen). Blaue Szeptermarke. Fünfmal Kriegsmarke.
(53696) 150,-- €

 
 
592 
 

Vase mit Muscheln und Seetang
KPM Berlin, um 1904
Auf doppelkonischem Korpus ein hoher, zylindrischer Hals mit gebogtem Rand. Plastisch anbossierte Miesmuscheln, Seetang-Algen und kleine Schnecken. Grüne Überlaufglasur mit Blau und hellem Braun, z.T. mit Kristallbildung. H. 55 cm. 2. Wahl. Blaue Szeptermarke. Eingepresst D, Modellnr. 5653 sowie P.II. S. In Schlickerfarbe 075 MR (?) sowie D. D. Jahreszeichen D. Modell Albert Klein mit Modellbucheintrag "Blumenvase mit Muscheln und Seetang" vom September 1897 (Treskow, München 1971, S. 282).

Nach einem von Albert Heinecke, Direktor der Chemisch-Technischen Versuchsanstalt der KPM entwickelten Verfahren, wurden die Auflagen aus einer feldspatfreien, und daher vom Bildhauer frei formbaren Keramikmasse an den Vasenkorpus bossiert. Anschließend wurde das Stück mit den von Hermann Seger und Albert Heinecke entwickelten Metalloxidglasuren versehen.

Eine vergleichbare Vase mit Irisblüten in: Katalog Bröhan-Museum, Porzellan, Vom Jugendstil zum Funktionalismus, Berlin 1993, Bd. V.I, Nr. 76. Vgl. auch eine Vase mit Chrysanthemen in: H. Krohm (Hrsg.), Königliche Porzellanmanufaktur Berlin 1763-2013, Porzellankunst aus privaten Sammlungen, Petersberg 2013, Nr. 52.

Die hier angebotene Vase ist seit Anfang des 20. Jh. in Familienbesitz, ehemals Kantstraße, Berlin.
(59464) 12000,-- €

 
 
593 
 

Deckelvase mit Flugzeug
KPM Berlin, um 1914
Auf der Schauseite ein in Unterglasurfarben gemaltes Kriegsmotiv im Oval mit einem Doppeldecker in nächtlichem Wolkenhimmel über Küste, auf der See ein Kriegsschiff. Blattbordüren mit goldkonturiertem grünem und gelbem Email. Bunt gemalte Blumenvignetten. Um den Deckel goldener Fries aus fliegenden Adlern unter gold-grüner Blattborte. H. 36,5 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Kriegsmarke. Jahresbuchstabe. Dekornr. 148/138. Malersignets. Das Vasenmodell von 1901 (Modell 6724, Vasenkörper). Eine gleichartige Vase mit unterschiedlichem Kriegsdekor und identischen Blumenvignetten bei: Tim Gronert, Porzellan der KPM Berlin 1918-1988, Berlin 2020, Bd. 1, S. 60.
(59468) 1200,-- €

 
 
594 
 

Deckelvase mit Allegorie
KPM Berlin, um 1916
Verlaufend nachtblauer Unterglasurfond. Auf der Schauseite Ovalmedaillon mit Reliefdarstellung "Der Tag" nach Bertel Thorvaldsen in reliefierter Rahmung, von goldener Rosenranke eingefasst. Auf dem Deckel mit geschweifter Kante ein Goldrosenmedaillon. Goldstrichborten. H. 27,8 cm (Deckel geklebt). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Blaue und rote Malereimarke. Kriegsmarke. Jahresbuchstabe O (1914). Modell P. Schley 1916, Modellnr. 10.785, unter Verwendung des Vasenkörpers von Schmuz-Baudiss/Kaup Modell 9066, vgl.: Margarete Jarchow, Berliner Porzellan im 20. Jahrhundert, Berlin 1988, S. 234.
(59474) 200,-- €

 
 
595 
 

Korbschale mit Weichmalerei
KPM Berlin, um 1920
Vierpassform. Durchbrochene Korbflechtwandung. Sich kreuzende Bügelhenkel, von blassgelb staffierter Schleife bekrönt. Im Spiegel zartfarbig gemalter Heckenrosenstrauss. Goldkonturen. H. 20,5 / D. 27 cm (Schleife rest.). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Jahresbuchstabe U.
(59476) 450,-- €

 
 
596 
 

Osterei
KPM Berlin, um 1900/20
Weiß. Gefäß auf drei Rocaillefüßen mit kleinem, von Schneeglöckchen bekröntem Deckel. H. 15,4 cm. Nach einem Modell von 1865. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(59489) 75,-- €

 
 
597 
 

Zwölf Teile aus dem Flügelmuster-Service
Meissen, vor 1924
Modell "T glatt" mit glatten, gerundeten Formen, die Griffe an den Biegungen knotenförmig verdickt, die Sauciere glatt mit Schlaufenhenkel. Seladongrüner und kobaltblauer Unterglasurdekor. 5 Dessertteller D. 20,8 cm, 5 Suppentassen mit 6 Untertassen, ovale Deckelschüssel B. 26,7 cm und Sauciere auf festem Untersatz. 1. Wahl, die Tassen 2., einmal 3. Wahl. Blaue Schwertermarke. Ritz- bzw. Pressmarken R3 (Teller), T 33 (Untertassen), T 24 (Schüssel), U 52 (Sauciere). Das 1901 erstmals in Produktion gegangene Service verdankt seine Entstehung einem betriebsinternen Wettbewerb zur »Anfertigung von Entwürfen für Henkel und Griffe an Terrinen und Deckelgefäßen«, welchen Rudolf Hentschel gewann. Den Flügelmuster-Dekor entwarf ebenfalls Hentschel. Siehe: Bestandskatalog Bröhan-Museum, Porzellan, Vom Jugendstil zum Funktionalismus, Bd. V 2, Berlin 1993, S. 45 ff.
(59468) 8000,-- €

 
 
598 
 

Zwei Speiseteller aus dem Service mit blauer Rispe
Meissen, vor 1924
Neunfach eingekerbte Fahne mit zartem Perlrand. Unterglasurblau gemalter, stilisierter Blattsaum. D. 25,3 cm. Entwurf Richard Riemerschid 1903/05. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke. Blaumalernr. 52. Eingepresst B1.
(59459) 400,-- €

 
 
599 
 

Ägypterin als Lampenfuß
Fraureuth, Kunstabteilung, vor 1926
Knieende weisse Figur, die Vase auf ihrer Schulter und der Rundsockel farbig und mit Gold bemalt. Zweiflammige Montierung. H.o.M. 33,5, Ges.-H. 75 cm. Grüne Stempelmarke.
(59492) 450,-- €

 
 
600 
 
Esser, Max
Mandarinente
Meissen, um 1959
Farbig bemalt. Auf Sockel mit Seerosenblättern und Schilf. H. 38,6 cm (Sockel best., 2 Blättchen rep.) Modelljahr 1921. Modellnr. A 1045. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke. Jahreszeichen.
(59468) 1500,-- €

 
 
601 
 
Franck, Fance
Tazza
Manufacture de Sèvres, Frankreich, um 1974
Auf der Kuppa zwei kupferrote, stilisierte Vögel. H. 14 cm (winz. Standchip). Blaumarke. Monogr. FF.
(59489) 150,-- €

 
 
602 
 
Kärner, Theodor
Junger Dackel
Rosenthal, Kunstabteilung Selb, um 1936
Weiss. H. 15 cm. Modelljahr 1933. Modellnr. 1257. Grüne Stempelmarke. Dazu: Dackel. Unterglasur bemalt. H. 10 cm. Grüne Stempelmarke. Metzler & Ortloff.
(59492) 200,-- €

 
 
603 
 
Liebermann, Ferdinand
Hohe Schule
Rosenthal, Kunstabteilung Selb, um 1918
Amor auf Tukan reitend. Unterglasur bemalt. Auf ovalem Sockel. H. 24 cm (Schnabel geklebt). Modelljahr 1910. Modellnr. K 41. Sockelsign. Grüne Stempelmarke. Kriegsmarke.
(59459) 120,-- €

 
 
604 
 
Lundberg, Theodor
Welle und Felsen
Royal Copenhagen
Sich küssendes Paar als allegorische Darstellung. Unterglasur bemalt. H. 46,5 cm. Modelljahr 1897. Modellnr. 1132. Rückseitig Monogramm mit Entwurfsjahr. 3. Wahl. Stempel- u. Wellenmarke.
(59498) 300,-- €

 
 
605 
 
Münch-Khe, Willi
Laufendes Reh
Meissen
Auf rechteckiger Standplatte. Böttgersteinzeug. H. 13,3 cm. (Beinchen geklebt) Modelljahr 1932. Modellnr. A 1253. Sockelsign. mit 32. 1. Wahl. Schwertermarke.
(42475) 100,-- €

 
 
606 
 
Münch-Khe, Willi
Fohlen
Meissen
Auf ovalem Sockel. Weiß. H. 18,5 cm. Modelljahr 1926. Modellnr. A 1136. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 90,-- €

 
 
607 
 
Peynet, Raymond (Dekorentwurf)
Fünf Dessertteller
Rosenthal, Selb, 1950er Jahre
Ovoide Form. Bunt gedruckte Szenen mit jungem Paar. 16×19,5 cm (1 rep. Chip). Grüne Stempelmarke.
(59489) 90,-- €

 
 
608 
 
Scheurich, Paul
Pendule mit Amoretten
Meissen, um 1924/34
Zwei auf Kissen lagernde Putten, ein Knabe und ein Mädchen, das Uhrgehäuse haltend. Auf dreiseitig geschweifter Sockelplatte und gedrückten Kugelfüßen. Farbig und goldstaffiert. Werk der Lorenz-Furtwängler-AG , Furtwangen, mit Brocothemmung und Halbstundenschlag auf Glocke. H. 36,5 / B. 59 cm (Pendellinse fehlt, min. Sockelchip, 1 Füsschen Brandriss). Modelljahr 1919. Modellnr. A 1009. 2. Wahl. Blaue Schwertermarke mit Punkt. Vgl.: Bestandskatalog Bröhan-Museum, Porzellan, Vom Jugendstil zum Funktionalismus, Berlin 1993, Bd. V.2, Nr. 107.
(59468) 3000,-- €

 
 
609 
 
Scheurich, Paul
Pierrot aus den "Ballets Russes"
Meissen, nach 1934
Kniend auf ovalem Sockel. Weiß. H. 18 cm (Produktionsfehler am Stand, kl. Brandflecke). Modelljahr 1913. Modellnr. D 283. 4. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59134) 300,-- €

 
 
610 
 
Sode, Edmund
Flügelschlagender Kakadu
Schwarzburger Werkstätten, Unterweißbach
Naturalistisch unterglasur bemalt. Auf achtseitigem Podest. H. 41,9 cm. Modelljahr 1917. Modellnr. U 1119. Sockelmonogr. "Ed. Sode 17". Gepresste Schriftmarke mit schnürendem Fuchs.
(59468) 450,-- €

 
 
611 
 
Tuaillon, Louis
Amazone zu Pferd
KPM Berlin, um 1938
Weiß. H. 49,5 cm. Nach der lebensgroßen Bronzefigur von 1890/95, welche 1898 vor der Nationalgalerie Berlin aufgestellt wurde. Modelljahr 1924. Modellnr. 12.033. 2. Wahl. (Rechte Hand geklebt.) Blasse blaue Szeptermarke. Jahresbuchstabe.
(59476) 750,-- €

 
 
612 
 
Walther, Paul
Truthahn. Urstück
Meissen, um 1918
Sparsam farbig bemalt. Auf Steinsockel. H. 37 cm (kl. Chip am Federrad). Modellnr. F 279. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke. Pressmarke "VON 11 URSTÜCKEN Nr. 4". Geprägte Monogrammarke "19 PW 18" auf Sockelrückseite. In Purpur sign.
(59468) 2500,-- €

 
 
613 
 

Serviceteile "Blaue Blume"
Meissen, 19. Jh., wenige Teile 18. Jh., fünfmal 20. Jh.
Neuer Ausschnitt, wenige Teile glatt. 6 flache, 8 Dessert- und 8 Brotteller D. 25/19,5/15 cm, 2 Kompottschälchen D. 14/16,5 cm, ovale Platte L. 35 cm, runde Schüssel auf Unterteller und 2 quadratische Schüsseln D. 18/24/18/15,5 cm (1 besch.), ovale Schale L. 23 cm, Butterdose (Deckel fehlt), Kaffeekanne, Mokkakanne, Milchkanne, Teekanne mit Sieb H. 22/15,5/17/11,5 cm (1 Stand u. 1 Tülle ger. best.), Zuckerdose, 2 Sahnegiesser (1 best.), Kaffeetasse, 7 Untertassen, grosse Tasse mit Untertasse, 6 Messerbänkchen und Saucenlöffel (ohne Marke), Pfeffermühle (Chip), 2 Salièren (1 best.), Trageleuchter, Zündholzhalter, Deckeldose (Goldrand) sowie Korkenbekrönungen, verschieden, teils mit Gold (tls. best.). (Deckelrosen best., Dazu: flacher und tiefer Teller mit Meissener Markenimitation.. D. 23 cm, einmal best. Wohl England). Überwiegend 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59431) 600,-- €

 
 
614 
 

Kaffeeservice
Meissen, überwiegend nach 1924
Grünes Weinlaub in Unterglasur. Vasenform bzw. Neuer Ausschnitt. Große Kaffeekanne, Sahnegießer, Zuckerdose, 8 Tassen mit 12 Untertassen, 10 Kuchenteller D. 16 cm, runde Platte und ovale Schale mit durchbrochenem Korbflechtrand D. 28/L. 22,5 cm sowie Stangenvase H. 24,5 cm. (Kannenboden rep. Brandriss, 2 Tassen u. 1 Teller best., 1 Tasse mit Untertasse u. ovale Schale m. Goldrand). Blaue Schwertermarke, z. T. mit Punkt.
(53821) 400,-- €

 
 
615 
 

25 Teller "Grünes Weinlaub"
Meissen, überwiegend vor 1924
Glatt. Unterglasurdekor. Überwiegend Goldrand. 6 Speise-, 6 Dessert- und 7 Kuchenteller D. 24/21,5/18 cm sowie 6 Kuchenteller ohne Goldrand D. 18 cm. Zweimal 2., sonst 1. Wahl. Blaue Schwertermarke, fünfmal Jubiläumsmarke 1910.
(58480) 400,-- €

 
 
616 
 

Kleine Teekanne und Kaffeegedeck "Grünes Weinlaub"
Meissen, um 1860/1924 und später
Neuer Ausschnitt. Grüne Unterglasurbemalung. Das Gedeck mit Goldrand. H. Kanne 10,8 cm (Deckelrose kl. Chips). 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59432) 120,-- €

 
 
617 
 

Ein Paar Übertöpfe
Meissen, um 1860/1924
Zylindrisch mit profiliertem Rand und Rocaillegriffen. Kornblumenblauer Randstreifen. Goldkonturen. H. 16,5 cm (1 winz. Chip). 1. Wahl. Blaue Schwertermarke. Ritzzeichen.
(59474) 200,-- €

 
 
618 
 

Amphora mit gerollten Schlangenhenkeln
Meissen, um 1860/1924
Kobaltblauer Fond. Matte Vergoldung. H. 48 cm (Gold berieben). 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 300,-- €

 
 
619 
 

Kelchvase
Meissen, um 1860/1924
Beidseitig bunt gemalte Blumensträuße. Um Fuß und Mündung kobaltblauer, goldkonturierter Fondstreifen. Goldrand (oben ger. berieben). H. 19,3 cm. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59437) 130,-- €

 
 
620 
 

Prunkschale
Meissen
Kobaltblaue Fahne. Mit Matt- und Glanzgold staffiertes Akanthusrelief. Im Spiegel bunt gemaltes Blumenbouquet. Goldrand. D. 30,5 cm. Modellnr. C 119. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 240,-- €

 
 
621 
 

Prunkschale
Meissen
Kobaltblauer Fond. Mit Matt- und Glanzgold staffiertes Blattrelief. Im Spiegel bunt gemalte Streublümchen in weißbelassenen Zwickeln. Goldrand. D. 29 cm. (Modellnr. C 138). 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 200,-- €

 
 
622 
 

Amphorenvase mit Rosettenhenkeln
Meissen
Kobaltfond. Auf der Schauseite bunt gemaltes Blumenbouquet in weißbelassener Vierpassreserve und Goldrankenrahmung. Goldkonturen. Goldrand. H. 34,5 cm. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 220,-- €

 
 
623 
 

Prunkschale
Meissen
Kobaltblauer Fond. Reliefierte, weißbelassene und goldstaffierte Trichterwinden. Goldrand. D. 28,5 cm. Modellnr. C 188. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 150,-- €

 
 
624 
 

Zwei Mokkatassen mit Untertasse "B-Form"
Meissen, um 1964
Matt- und glanzvergoldetes Rocaillerelief. Apfelgrüner bzw. erdbeerroter Fondstreifen. Bunt gemalte Streublümchen. Goldrand. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke. Jahreszeichen.
(59462) 200,-- €

 
 
625 
 

Vierpasschale mit Watteauszene
Meissen
Marseillerelief. In Chromgrün, Grau, Eisenrot und Braun bemalt mit Watteaupaar auf Terraininsel. Die Fahne mit chromgrünen Blumen und goldstaffiertem Blütenrelief. Goldrand. 18×14,3 cm. Dazu: Väschen. Indianische Blume in Purpur. Goldrand. H. 10,7 cm. Beide Teile 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(58765) 120,-- €

 
 
626 
 

Zwei Amphorenvasen mit Rosettenhenkeln
Meissen, um 1860/1924
Gering verschieden. Beidseitig bunt gemalte Blumensträuße. Quadratischer Stand, Schaft und Hals mit kobaltblauem Unterglasurfond, goldkonturiert. Goldrand. Goldstaffierte Henkel. H. 25/22,2 cm. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59437) 360,-- €

 
 
627 
 

Schlangenhenkelamphora
Meissen
Beidseitig bunt gemalte Blumensträuße. Goldstaffierte Henkel. Goldkonturen. H. 27,5 cm. 2. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 200,-- €

 
 
628 
 

Kleine Aufsatzschale und Dessertteller "Ozier"
Meissen
Durchbrochene Fahne. Bunt gemalte Blumen. Goldrand. H. 6,7/ D. 20,8 bzw. 24 cm. Dazu: Speiseteller "Ozier". Purpurne Streublumen. Goldrand. D. 25,5 cm. 1. Wahl, der Dessertteller 2. Wahl. Alle Teile blaue Schwertermarke.
(59459) 130,-- €

 
 
629 
 

Prunkteller und Dessertteller
Meissen
Muschelrelief mit Kartuschen und Goldstaffage bzw. Neubrandenstein. Bunte Blumenbemalung. Goldrand. D. 23/18,5 cm. Dazu: Beilagenschale "Grünes Weinlaub". Chrysanthemenrelief. Unterglasurdekor. D. 21,5 cm. 2., 1. und 3. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 140,-- €

 
 
630 
 

Drei Salièren und Eierbecher
Meissen
Die Gewürzgefäße in Muschelform bzw. rund auf drei Beinen, einmal Doppelschälchen mit Ringgriff. Bunte Blumenbemalung Goldrand. L. 9 / D. 7,3 / L. 9,5 cm. Der Eierbecher mit bunten Blumen und Schmetterling. H. 6,8 cm. Alle Teile 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 120,-- €

 
 
631 
 

Drei Vasen und Vierpasschälchen
Meissen
Die Vasen in Kelch-, Kugelbauch- und Balusterform. Bunt gemalte Blumenbouquets und Streublumen, eine Vase und Schälchen mit Blauer Blume und Goldgräsern. Goldrand. H. 16,3 (winz. Standchip)/12,2/17,4 und B. 12,2 cm. Zweimal 2. und zweimal 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 160,-- €

 
 
632 
 

Zigarettendose, Aschenbecher, kleine Deckeldose und Postamentvase
Meissen
Bunte Blumenbemalung. Goldrand. B. 12/10,5, D. 7,5 bzw. H. 14 cm. 2. und 1. Wahl. Blaue Schwertermarke, einmal mit Punkt.
(59459) 140,-- €

 
 
633 
 

Tintenfass auf Unterschale
Meissen, um 1924/34 und später
Neuer Ausschnitt. Bunt gemalte Streublümchen. Goldrand. D. Unterschale 18,6 cm. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke, einmal mit Punkt.
(59468) 90,-- €

 
 
634 
 

Kleine Postamentvase und zwei Unterschalen
Meissen, um 1860/1924
Vase mit Rote-Rose-Dekor und Goldstaffage. H. 14 cm (winz. Randchip). Die Schalen in Vierpassform mit bunt gemalten Blumen, Faltern und Goldrand. D. 13,5 cm (1 winz. Randchip). Alle Teile 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59437) 90,-- €

 
 
635 
 

Tintenlöscher
Meissen, 19. Jh.
Rote Rose. Goldrand. L. 15,5 cm (min. best.). Blaue Schwertermarke. 1. Wahl.
(56863) 80,-- €

 
 
636 
 

Tischlampe "Gelber Löwe"
Meissen, vor 1924
Balusterform, oben gerippt. Einflammig. In Kakiemonmanier bunt und mit wenig Gold bemalt mit um Bambusstab gewickeltem gelbem Löwen, Felsen, indianischen Blumen und Prunuszweig in zweifachem Rapport. H. o. M. 32 cm. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke. Elfenbeinfarbener Schirm. Ges.-H. 56 cm.
(59482) 400,-- €

 
 
637 
 

Mokkaservice "Blauer Drache"
Meissen
Neuer Ausschnitt. Unterglasurblauer chinesischer Drache mit wenig Gold. Goldrand. Kanne, Sahnegießer und sechs Tassen mit Untertassen. H. Kanne 16,5 cm. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 350,-- €

 
 
638 
 

Zwei Kelchvasen "Mingdrache"
Meissen
In Unterglasurblau bzw. Grau gemalter Mingdrache mit eisenroten Glückssymbolen. Gelbe bzw. goldene Randlinien. H. 16,4/16 cm. 1. und 2. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 300,-- €

 
 
639 
 

Speiseservice "indianische Blume"
Meissen
Neuer Ausschnitt. Pupurne indianische Blume. Goldrand. Für 6 Personen. 6 Speise- und 6 Dessertteller D. 25/20 cm, 6 Suppentassen mit Untertassen, ovale Platte L. 35,5 cm, quadratische Schüssel und Deckelschüssel D. 22,5 / 26,5 cm, Sauciere, Zuckertopf und 1 Nußschälchen. 2. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(58803) 700,-- €

 
 
640 
 

Ein Paar Vasen "Lotus-Relief"
Meissen
Weiß. H. 19,7 cm. Entwurf Ludwig Zepner. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(58937) 100,-- €

 
 
641 
 

Zwei Vasen
Meissen
Relief aus kantigen Blüten. Weiß. H. 23,5/22,8 cm (1 kl. Wandungsbest.). Entwurf L. Zepner, 1960er Jahre. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 90,-- €

 
 
642 
 

Der Herbst
Meissen, um 1860/1924
Knabe mit Weinrebenguirlande und Weinlaubkranz. Bunt bemalt. Auf Baumstumpfsockel. H. 13,2 cm (rechte Hand rep., Guirlande besch., Blättchen ger. best.). Aus einer Jahreszeitenfolge von J. J. Kaendler von 1764. Modellnr. A 69. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59459) 100,-- €

 
 
643 
 

Großer Kakadu
Meissen, nach 1934
Mit aufgestellter Federhaube. Auf Baumstumpfsockel. Bunt bemalt. H. 33 cm (stark rep.). Entwurf J. J. Kaendler 1734. Modellnr. 1780. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59134) 450,-- €

 
 
644 
 

Kaffeeservice "Etrurische Form"
KPM Berlin, 1920er Jahre
Bemalt mit Goldbogenfelderung und bunten Kränzen aus Rosenblüten und Kornblumen. Goldränder. Kanne, Zuckerschale, Sahnegießer und 7 Tassen mit Untertassen. H. Kanne 26 cm (unterer Henkelansatz rep.). 2. Wahl. Blaue Szeptermarke. Teils Jahresbuchstaben.
(59476) 600,-- €

 
 
645 
 

Zwei Kaffeetassen mit Untertassen "Reliefzierat mit Kartuschen"
KPM Berlin, um 1923
Einmal mit blassem Orange und Gold staffiert, einmal weiss. 2. Wahl. Blaue Szeptermarke. Jahresbuchstabe X (Tassen).
(59476) 120,-- €

 
 
646 
 

Potpourri mit Bocksköpfen
KPM Berlin, um 1924
Beidseitig bunt gemalte Blumenbouquets und Insekten. Der Korpus partiell mit Rosa, die seitlichen Bocksköpfe naturalistisch staffiert. Goldkonturen. H. 35 cm (Zapfenknauf wieder angesetzt). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Jahresbuchstabe Y.
(59476) 500,-- €

 
 
647 
 

Luisentasse mit Untertasse
KPM Berlin, um 1924
Gefusste Glockenbecherform. Erdbeerroter Fond. Goldradierter Palmettenfries. Das Biscuit-Profilportrait der Königin nach L. Posch auf goldradiertem Vermiculéfond. 2. Wahl. Blaue Szeptermarke. Einmal Jahresbuchstabe Y.
(59476) 120,-- €

 
 
648 
 

Französische Vase mit Greifenhenkeln
KPM Berlin, um 1925
Bunt gemalte Blumenbouquets und Schmetterlinge. Goldkonturen. Auf quadratischer Plinthe. H. 37 cm. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Jahresbuchstabe Z.
(59459) 320,-- €

 
 
649 
 

Plateau mit doppeltem Perlrand
KPM Berlin, um 1937
Bunt gemaltes Blumengebinde mit großer Lilie neben einzelnem, kleinem Blattstengel. Einfassender Goldring. D. 32,5 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Malersignet. Jahresbuchstabe.
(58785) 100,-- €

 
 
650 
 

Freundschaftstasse auf Untertasse
KPM Berlin, um 1938
Gefusste Glockenbecherform. Auf der Schauseite bunt gemalter Rosenstrauss mit Umschrift "Sie blühen für Dich und bitten für mich". Goldränder. Blaue Szeptermarke. Einmal Jahresbuchstabe.
(59476) 120,-- €

 
 
651 
 

Antiker Zuckerkorb mit königsblauem Einsatz
KPM Berlin, um 1945/92
Fuß und Kuppaansatz mit Goldranken auf lachsfarbenem Fond über goldradiertem Voluten- und Palmettenfries. Goldränder. H. 19,3 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke.
(59462) 500,-- €

 
 
652 
 

Antiker Zuckerkorb mit königsblauem Einsatz
KPM Berlin, um 1962/92
Vergoldeter Perlfries. Goldränder. H. 19,4 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke.
(59462) 300,-- €

 
 
653 
 

Zuckerdose "Breslauer Stadtschloss"
KPM Berlin, um 1924
Rocaille. Blaue Schuppenzwickel, bunt gemalte Blumen und goldstaffiertes Blattrelief. Goldrand. H. 13,6 cm. 2. Wahl. Blaue Szeptermarke. Jahresbuchstabe Y.
(59476) 350,-- €

 
 
654 
 

Kaffee- bzw. Teeservice "Rocaille"
KPM Berlin
Weiß mit Goldrand. Kaffeekanne, Zuckerdose, Sahnegießer, 6 Teegedecke, 2 Mokka-Untertassen und runde Platte D. 31,5 cm. H. Kanne 28,5 cm (Kannendeckel rep., Zuckerdosendeckel Chip, 1 Tasse Spr.). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Grüne Malereimarke.
(58785) 200,-- €

 
 
655 
 

Zwei runde Schalen, spitzovale Beilagenschale und Blattschale
KPM Berlin, um 1962/92
Rocaille, Neuosier und Neuglatt. Bunt gemalte Blumenbouquets, Streublumen und Schmetterlinge. Goldrand. D. 21,6/20,5 bzw. L. 24,8/23 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(59459) 200,-- €

 
 
656 
 

Sauciere "Rocaille" und drei Schalen "Blatt"
KPM Berlin, um 1962/2006
Weiss. L. 26/16,7 cm. 2. Wahl, die Schale 1. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(59432) 75,-- €

 
 
657 
 

Tee- bzw. Kaffeeservice
KPM Berlin
Neuosier. Bunt gemalte, locker gebundene Blumensträuße, Einzelblumen und Schmetterlinge. Kaffeekanne (Innenrand best.), Teekanne (Tülle besch.), Zuckerdose, Sahnegießer und 12 Teegedecke (2 Teller best., 2 Standringe Chip, 2 Untertassen besch. bzw. Chip). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke.
(55324) 750,-- €

 
 
658 
 

Sechzehn Suppentassen mit Untertassen "Neuosier"
KPM Berlin, um 1962/2006
Bunt bemalt mit Blumenbouquets, Streublumen und Insekten. Goldrand. (Dekor 36). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Dazu: Fünf Dessert- und ein tiefer Teller "Osier". Gleicher Dekor. D. 21,5/23 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Einmal Jahresbuchstabe X. KPM Berlin, um 1823.
(59432) 460,-- €

 
 
659 
 

Mokkaservice
KPM Berlin
Neuzierat. Bemalt mit kl. Blumenbouquets und Streublumen in Purpurcamaieu. Goldrand. 13 Kuchenteller D. 19 cm, 13 Mokkatassen mit Untertassen, Zuckerdose und Sahnegießer. (1 Untertasse winz. Chip). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke.
(56354) 450,-- €

 
 
660 
 

Englischer Fruchtkorb
KPM Berlin, um 1962/92
Im Spiegel bunt gemalte Blumen und Schmetterling. Goldstaffierte Henkel. Goldrand. 25,7×18,8×9,8 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke.
(59459) 150,-- €

 
 
661 
 

Zwei englische Fruchtschalen und Vase "Trompetenform"
KPM Berlin, um 1962/92
Schalen mit bunt gemalten Blumen, einmal Schmetterlinge. Goldrand. D. 20 cm. Die Vase weiß. H. 18,5 cm. Alle Tle. blaue Szeptermarke, 2. Wahl. Dazu: Hexagonale Schale "Marlene". Weiß. Sechsfach gemuldete Fahne mit durchbrochenen Zwickeln. D. 26 cm (Standring ger. best.). Grüne Stempelmarke. Rosenthal, Kronach, um 1901/27.
(59437) 160,-- €

 
 
662 
 

Tasse mit Sinnspruch und zwei Teller
KPM Berlin
Glockenformtasse mit bunt gemalten Rosen und "Sie blühen für Dich und bitten für mich". Goldrand. Die Teller Neuosier und englisch glatt mit gemalten Blumen und Goldrand. D. 17/24,5. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Tasse und kleiner Teller mit Malereimarke.
(58785) 90,-- €

 
 
663 
 

Kaffeeservice "Kurland"
KPM Berlin, um 1962 bis nach 2006
Weiss. Kaffeekanne, Zuckerdose, Sahnegießer, 6 Gedecke, 2 kleine Untertassen, 6 Nußschälchen, Platzteller sowie grosse und kleine Königskuchenplatte. H. Kanne 21,7 cm (1 Untertasse min. Chip). Überwiegend 1. Wahl. Blaue Szeptermarke, teils mit KPM.
(59474) 400,-- €

 
 
664 
 

Déjeuner "Kurland"
KPM Berlin, um 1962/92
Goldradierte Draperie auf türkisgrünem Fond. Vergoldete Dekorfriese. Goldrand. (Dekor 21). Kaffeekanne, Zuckerschale, Sahnegießer und 2 Gedecke. H. Kanne 19 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Grüne Malereimarke.
(59489) 400,-- €

 
 
665 
 

Kumme "Hallesche Form"
KPM Berlin um 1935
Dekor "Goldringe". D. 17 cm (Gold angelaufen). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Entwurf M. Friedländer (Form), Trude Petri (Dekor), um 1930/31 Dazu: Teetasse mit Untertasse und fünf weiße Serviceteile. Tasse "Urania" oder "Arcadia" auf Untertasse "Feldblumenrelief". Goldrand. 2. Wahl. Grüne Malereimarke. Ovale Schale und Unterschale "Rocaille" und 3 Dessertteller "Neuzierat". L. 26,5 / D. 16,5/20 cm. 2. Wahl. Alle Teile mit blauer Szeptermarke. KPM Berlin.
(59134) 120,-- €

 
 
666 
 

Mokkaservice "Arkadia Amor"
KPM Berlin, um 1962/92
Goldstaubfond und Biscuit-Reliefmedaillons. Kanne, Zuckerdose, Sahnegießer und sechs Gedecke. H. Kanne 12,5 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Grüne Malereimarke. Entwurf Trude Petri (Form), Siegmund Schütz (Medaillons) 1938. In originalem Geschenkkarton.
(59459) 500,-- €

 
 
667 
 

Mokkaservice "Arkadia Amor"
KPM Berlin, um 1962/92
Goldstaubfond und Biscuit-Reliefmedaillons. Kanne, Zuckerschale, Sahnegießer und sechs Gedecke. H. Kanne 12,5 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Grüne Malereimarke. Entwurf Trude Petri (Form), Siegmund Schütz (Medaillons) 1938. In originalem Geschenkkarton.
(59459) 450,-- €

 
 
668 
 

Ein Paar Hülltöpfe "Arkadia"
KPM Berlin, um 1993/2006
Dekor: Artima. Vergoldetes Biscuitmedaillon: Ceres mit Tochter. Goldrand. H. 15,8 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke, einmal mit KPM. Grüne Malereimarke.
(59474) 200,-- €

 
 
669 
 

Wandteller mit Brandenburger Tor und Stangenvase
KPM Berlin, um 1960 und Meissen
Teller mit grünem Spiralfond und ausgesprengten Strahlen. Im Zentrum Biscuitmedaillon Brandenburger Tor. D. 26,8 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Malereimarke. Jahresbuchstabe. Die Vase weiß mit reliefierten Linien. H. 32,3 cm (Sprge. a. d. Mündung). Entwurf Hans Merz. 3. Wahl. Blaue Schwertermarke.
(59491) 80,-- €

 
 
670 
 

Keksdose "Urbino"
KPM Berlin, nach 2006
Azurblauer Fond. Goldrand. Vergoldeter Deckelknauf. H. 11,5 / D. 15,8 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke mit KPM. Grüne Malereimarke.
(59474) 100,-- €

 
 
671 
 

Ovale Platte und zwei Saucieren "Urbino"
KPM Berlin
Weiß. Die Platte 42,5×30,5 cm. Entwurf Trude Petri 1930. 2. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(58758) 300,-- €

 
 
672 
 

Sechs Mokkatassen mit Untertassen "Urbino"
KPM Berlin
Weiß. Entwurf Trude Petri 1930. 2. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(58758) 250,-- €

 
 
673 
 

Drei Vasen
KPM Berlin, um 1962/92, 1938 bzw. vor 1962
"Asia" mit eisenrot gemalten Blumen und Goldrand. H. 34 cm. "Chinesisches Blumengefäß" mit Goldinitialen FF und GV, Blattzweigen und Goldrand. H. 33,5 cm (Standring rep.). "Bockskopfvase", weiß. H. 17 cm. 1., zweimal 2. Wahl. Blaue Szeptermarke. Einmal Malereimarke, einmal Auszubildenden-Malereimarke. Dazu: Ringschälchen. Weiß. B. 15,5 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. KPM Berlin.
(59459) 120,-- €

 
 
674 
 

Französische Vase mit Greifenhenkeln
KPM Berlin, um 1962/92
Auf quadratischer Plinthe. Weiß mit Goldkonturen. H. 49,5 cm (tls. geklebte Ausbrüche unter dem Kuppaansatz). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Grüne Malereimarke.
(59459) 120,-- €

 
 
675 
 

Französischer Korb auf quadratischem Fuß
KPM Berlin, um 1993/99
Mattvergoldete Konturen. H. 19,8 cm (kl. Standchip). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Grüne Malereimarke.
(59474) 120,-- €

 
 
676 
 

Vier Vasen "Fidibus"
KPM Berlin, um 1993 bis nach 2006
Weiss, die grössere mit Goldrand. H. 9,8/14,6 cm. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke, teils mit KPM, einmal grüne Malereimarke.
(59474) 120,-- €

 
 
677 
 

Rokokoschale und Vase "Rose"
KPM Berlin
Weiß. 34×25 bzw. H. 16,5 cm. 3. bzw. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. Dazu: Dessertteller. Ovaler, goldkonturierter Durchbruch. Blaue und goldene Randlinie. D. 21,3 cm. 1. Wahl. Blaue Schwertermarke. Meissen, 19. Jh.
(58785) 120,-- €

 
 
678 
 

Schleifenbandpotpourri
KPM Berlin, um 1962/92
Weiß. Von reliefierter Draperie umgebene Wandung. Schleifen als Henkel und Deckelhandhabe. H. 27 cm. 2. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(58819) 200,-- €

 
 
679 
 

Englischer Fruchtkorb und Deckeldose "Knasterkasten"
KPM Berlin, um 1962/92
Weiß. B. 24 / H. 18 cm. 3. bzw. 2. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(58937) 140,-- €

 
 
680 
 

Blumenschiff mit Steckeinsatz und zwei Vasen "Flora" und "Formosa"
KPM Berlin, um 1962/99
Weiß. Einmal auf messingmontiertem Holzfuss. B. 33,4 bzw. H. 25,3/28 cm. Blumenschiff und Flora Entwurf Siegmund Schütz 1953/1933. 2. und 3. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(59459) 180,-- €

 
 
681 
 

Sechs weiße Vasen
KPM Berlin, vor und um 1962/92
Zweimal "Asia", zweimal "Trompetenform", "Chinesische Vase" und "Pokal". H. 17-34 cm. Dreimal 2., dreimal 1. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(59459) 220,-- €

 
 
682 
 

Vier Deckeldosen mit den vier Elementen
KPM Berlin, um 1967/2006
Weiß. Auf dem Deckel die allegorischen Darstellungen in Biscuitrelief für Feuer, Wasser, Luft und Erde. H. 3,8/D. 10,3 cm. Entwurf Siegmund Schütz 1967.
(59459) 150,-- €

 
 
683 
 

Acht weiße Vasen bzw. Hülltöpfe
KPM Berlin, um 1962/92
Salier, Fidibus, Hölderlinbecher, Großer Bär, Funkturm, Würfelform, Fontana-Schale mit Relief, Tischschale. H. 23,2/13,5/14,5/15,3/21/11,2/11/10,5 cm. 2. Wahl, einmal 1. Wahl. Blaue Szeptermarke. KPM Berlin, um 1962/92
(59477) 250,-- €

 
 
684 
 

Drei weiße Vasen
KPM Berlin, vor 1962 bzw. um 2000/06
"Lamellenvase", "Rhombus", "Cadre". H. 27,5/21/14,8 cm. 2., einmal 1. Wahl.
(59459) 150,-- €

 
 
685 
 

Putten als Jahreszeiten
KPM Berlin, um 1911/26
Vier weisse Figuren auf quadratischem Sockel. H. 15,5-16 cm (1 Blüte, die Sense und 1 Schlittschuh best., 1×Sockelchip). Die Modelle um 1775. 1., einmal 2. Wahl. Blaue Szeptermarke. Jahresbuchstaben.
(59476) 260,-- €

 
 
686 
 

Cupido als Bettlerin. Cupido als Hanswurst
KPM Berlin, um 1900
Zwei Figuren aus der Serie "Verkleidete Cupidos". Bunt bemalt. H. 8,3/8,5 cm (Flügel fehlen, einmal stark rep.). Modellnrn. 466/535. Blaue Szeptermarke. Malereimarke.
(57745) 80,-- €

 
 
687 
 

Cupido als Perückenmacher
KPM Berlin
Weiß. H. 8,5 cm (Ausführung ohne Flügel). Blaue Szeptermarke.
(57745) 50,-- €

 
 
688 
 

Juno auf der Wolke. Schäfer mit polnischem Bock
KPM Berlin, vor 1945
Zwei weisse Figuren aus einer Götter- bzw. Elementenfolge. H. 19,5 / 21,5 cm (Pfeife verkürzt). Nach den Modellen von Johann Georg Müller (zugeschrieben) um 1780 bzw. Friedrich Elias Meyer von 1761/63. 2. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(59476) 220,-- €

 
 
689 
 

Hebe
KPM Berlin, vor 1945
Mädchen mit Krug und Pokal. Auf quadratsichem Sockel. Bunt und mit Gold bemalt. H. 11,6 cm. Aus einer Serie "Putten als Götter" um 1780. Modellnr. 1020. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(59459) 100,-- €

 
 
690 
 

Die vier Jahreszeiten als Gewürzständer
KPM Berlin, um 1962/92
Vier allegorische Figuren von Gärtnerinnen und Gärtnern mit Korb. Weiss. H. 21-23 cm (zweimal Korbhenkel abgeschliffen) . Modell F. E. Meyer 1765 als Teil der Plat de Ménage zum 1. Potsdam'schen Service für das Neue Palais. 2., einmal 1. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(59432) 500,-- €

 
 
691 
 

Fünf weiße Figuren
KPM Berlin
Hannoverscher Bergmann, Cupido als Petitmaître, Cupido als Bildhauer, Mädchen als Gärtnerin, Monatsfigur April (Stier). H. 16,3/10,5/9/8,5/11 cm (Stock des Bergmanns verloren). 1. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(59089) 180,-- €

 
 
692 
 

Drei Monatsfiguren
KPM Berlin
Krebs, Löwe, Schütze. Weiß. H. 10,5-10,8 cm (Schirm verloren). Dazu: Spielender Bär. Weiß. H. 10 cm. Alle Teile. 1. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(57908) 40,-- €

 
 
693 
 

Spielender Bär und Star auf Baumstumpfsockel
KPM Berlin, um 1962/92
Zwei weiße Tierfiguren. H. 18/16,5 cm. Modell J. Henke 1971 bzw. J. B. Pedrozzi 1765 1. Wahl. Blaue Szeptermarke.
(59459) 140,-- €

 
 
694 
 

Fünf weiße Tierfiguren
KPM Berlin, Hutschenreuther Kunstabteilung, Selb
Spielender Bär, zwei schimpfende Spatzen, Steinbock und Fohlen auf Ovalsockel. H. 10/6,5/6,5/5,5/14 cm. 1. und 2. Wahl. Blaue Szeptermarke, einmal grüne Stempelmarke.
(59089) 100,-- €

 
 
695 
 

Ovaler Konfektkorb
Nymphenburg, um 1922 bzw. nach 1910
Im Spiegel bunt gemalte Blumen. Braune Randlinie. L. 22 cm (Standbest.). Blaue CT-Marke mit Dat. 1922. Gepresste Rautenschildmarke. Nach einem Frankenthal-Modell. Dazu: 2 flache u. 1 tiefer Teller. Geschweifter Rand. Bunte Blumenbemalung. Braune Randlinie. D. 24/24,8 cm (1 Rand- u. 1 Standbest., 1 Teller Glasursprge.). Grüne Rautenschildmarke. Blindstempel.
(55953) 70,-- €

 
 
696 
 

Deckelpotpourri mit Muschelrelief
Fürstenberg
Gefußter Korpus in Birnform mit durchbrochenem Deckel, von muschelartig reliefierter Schicht umfangen, aus der sich die Griffe formen. Weiß. H. 37,6 cm. Modell um 1777, siehe: Weißes Gold aus Fürstenberg, Ausstellungskatalog Westfälisches Landesmuseum 1988, Nr. 320.
(59459) 200,-- €

 
 
697 
 

Mokkaservice Kernstück
Fürstenberg
Behangborte in Bordeauxrot und mattem Gold. Kanne, Zuckerdose, Sahnegießer und Vase. H. Kanne 15 cm. Blaumarke F.
(59477) 80,-- €

 
 
698 
 

Sitzende Mopsdame mit Schellen
Carl Thieme, Potschappel, vor 1910
Naturalistisch staffiert mit blauem Halsband und Goldschellen. H. 20,8 cm (Brandriss, Schleife best., Gold berieben). Blaumarke. Nach den Meissen-Modellen von J. J. Kaendler und P. Reinicke von 1741-48.
(59447) 250,-- €

 
 
699 
 

Mops und Möpsin, sitzend mit Schellen
Sächsische Porzellan-Manufaktur, Potschappel, Dresden
Naturalistisch staffiert mit rosafarbenem Halsband und Goldschellen. H. 17,6 cm. Blaumarke. Nach den Meissen-Modellen von J. J. Kaendler und P. Reinicke von 1741-48.
(59447) 600,-- €

 
 
700 
 

Sitzende Möpsin mit Schellen
Sächsische Porzellan-Manufaktur, Potschappel, Dresden
Naturalistisch staffiert mit rosafarbenem, goldstaffiertem Halsband und Goldschellen. H. 17,8 cm. Blaumarke. Nach den Meissen-Modellen von J. J. Kaendler und P. Reinicke von 1741-48.
(59447) 300,-- €

 
 
701 
 

Möpsin mit Jungem und Mops mit Schellen
Kämmer, Rudolstadt
Sie mit hellbraunem, er mit weissem, hellbraun geflecktem Fell naturalistisch staffiert. Sie ohne, er mit eisenrotem Halsband und Goldschellen. H. 21/20 cm. Blaumarke. Nach den Meissen-Modellen von J.J. Kaendler und P. Reinicke von 1741-48.
(59447) 400,-- €

 
 
702 
 

Möpsin mit Jungem und Mops, sitzend mit Schellen
Kämmer, Rudolstadt
Naturalistisch staffiert mit korallenrotem Halsband und Goldschellen. H. 19,6 cm. Blaumarke. Nach den Meissen-Modellen von J. J. Kaendler und P. Reinicke von 1741-48.
(59447) 400,-- €

 
 
703 
 

Sitzender Mops mit Schellen
Volkstedt/Rudolstadt
Naturalistisch staffiert mit violettem Halsband und Goldschellen. H. 18,9 cm. Napolimarke. Nach den Meissen-Modellen von J. J. Kaendler und P. Reinicke von 1741-48.
(59447) 160,-- €

 
 
704 
 

Sitzender Mops und Möpsin mit Schellen
Volkstedt/Rudolstadt u.a.
Er naturalistisch staffiert mit violettem Halsband und Goldschellen. H. 19,4 cm. Napolimarke. Sie weiss mit violettem Halsband und Silberschellen. H. 20,5 cm. Ohne Marke. Nach den Meissen-Modellen von J. J. Kaendler und P. Reinicke von 1741-48.
(59447) 320,-- €

 
 
705 
 

Windhundpaar
Karl Ens, Volkstedt
Unterglasur bemalt. Auf ovalem Sockel. H. 18 cm. Grüne Stempelmarke.
(59468) 120,-- €

 
 
706 
 

Goldfasan
Sächsische Porzellan-Manufaktur, Potschappel, Dresden
Auf ovalem Natursockel. Bunt bemalt. H. 15,5 / L. 37 cm. Blaumarke.
(59493) 200,-- €

 
 
707 
 

Tischspiegel im Rokokostil
Dresden
Kartuschenform, belegt mit plastischen, farbig staffierten Putten und Blüten. Zwei Reserven mit bunt gemalten Watteauszenen. Goldprofile. Spiegelfeld mit eingeschliffenen Kanten. Auf Holzplatte. 60×37 cm (Div. Besch., Reparaturen und Spr.). Ohne Marke.
(57954) 250,-- €

 
 
708 
 

Acht Porzellanteile im Rokokostil sowie Becher und kleine Schale
Dresden, Augarten u. a.
Teekännchen, kleine Vase mit plastischen Blüten, Koppchen und kleiner Sahnegießer, gerippt mit buntem Blumen- und Golddekor. H. 12,5/12/4,8/7 cm (Kanne besch., Blättchen best.). Blaumarken. Vier Dessertteller mit gedrucktem Blumendekor. D. 17 cm. Ohne Marke. Becher und Schale mit bunt gemalten, einmal chromgrünen Blumen. H. 6,6 / B. 12 cm. Blaue und eisenrote Marke.
(59468) 60,-- €

 
 
709 
 

Schale mit geripptem Rand
Porzellanmalerei Helena Wolfsohn, Dresden
Bunte Blumenbemalung. Goldvolutenborte. D. 25,5 cm. Blaumarke. Dazu: 2 Tassen mit Untertassen. Zylindrisch. Rankenbemalung in Eisenrot, Blau und Gold bzw. "Gedenke mein, stets denk ich Dein" in Goldschrift. (1 Tasse winz. Chip, 1 Untertasse erg.). 19. Jh. 3 Schokoladenbecher. Verschieden. H. 11-12 cm. Und: 2 Teller. Blumenbemalung. Goldrand. D. 20 cm.
(55324) 100,-- €

 
 
710 
 

Teeservice
Steinmann, Tiefenfurt, Schlesien, um 1930
Farbiges, gestreutes Art-Deco-Muster in Umdruck. Teekanne, Zuckerdose, Milchgießer, Tablett und 6 Gedecke (eine UT fehlt). Glanzgoldrand.
(51621) 180,-- €

 
 
711 
 

Rauchverzehrer
Aerozon
Balusterform. Gelber Fond mit bunt gedrucktem Fischdekor. H. 14 cm (Glasursprge.). Stempelmarke.
(57276) 40,-- €

 
 
712 
 

Brigade-General Lepic
Sitzendorf
Bunt staffiert. H. 26,5 cm. Blaumarke.
(42041) 70,-- €

 
 
713 
 

Sterbender Gallier
Biskuit. Auf ovalem Sockel. H. 14 cm. Nach dem antiken Original in Rom.
(50582) 40,-- €

 
 
714 
 

Zuckerdose und zwei Frühstücksteller "Ikarus Medusa"
Rosenthal für Versace
Wandung bzw. Fahne mit Floralfriesen auf rotem und schwarzgrauem Fond. Die Dose mit Puttenmotiv und flügelförmiger Deckelhandhabe. H. 9 / D. 22,5 cm. Schwarz-goldene Marke. Neuwertig in Originalkartons.
(59459) 140,-- €

 
 
715 
 

Deckeldose "Giardino" und Espressotasse mit Untertasse "Medaillon Meandre d'Or"
Rosenthal für Versace
Die Dose mit Blumenstauden in Violett und Grün. Mäanderfries um den Deckel. H. 13,5 cm. In der Tasse goldene Medusenmaske, Goldmäander um die Untertasse. Schwarz-goldene Marke. Neuwertig. Tasse in Originalkarton.
(59459) 140,-- €

 
 
716 
 

Speise- und Kaffeeservice "Drache"
Manufaktur Barbara Flügel, Schönwald/Selb
Kreisrunde Gefäßformen, teils mit eingekerbtem Rand. Reliefierter Dekor, die Handhaben in Gestalt vollplastischer Drachen. In blau-grünen Unterglasurfarben staffiert, mit Gold und Silber bemalt. Für zwei Personen. 2 Platz-, 2 Speise- und 2 Dessertteller D. 32/25,5/21 cm, 2 Schüsseln, 2 Deckelsoupieren, 2 Deckelschalen, Kanne, Zuckerdose, Sahnegießer und 2 Tassen mit Untertassen. H. Kanne 28,5 cm. Grüne Stempelmarke.
(59447) 600,-- €

 
 
717 
 

Serviceteile "Musselmalet Halbspitze"
Royal Copenhagen
Unterglasurdekor. Kaffeekanne H. 24 cm, Zuckerdose, Sahnegießer, Milchkanne H. 16 cm (Innenrandchip), 7 Dessertteller D. 19 cm, 3 Kaffeetassen mit 7 Untertassen, 6 Mokka-Untertassen, 2 Deckeldosen und 6 Eierbecher. Dazu: Teller und Teekanne "Musselmalet gerippt". D. 25/H. 13,8 cm. Und: Fußschale "Vollspitze". D. 17 cm. Alle Teile Stempel- und Wellenmarke. 1. Wahl, 15 Teile 2. Wahl. Sowie: Fußschale und 2 Dessertschälchen Musselmalet mit Schmetterling. D. 19,5/14 cm. Bing & Gröndahl.
(59494) 400,-- €

 
 
718 
 

Kaffeeservice "Blaue Blume"
Royal Copenhagen
Ozier. Unterglasurdekor. Kaffeekanne H. 24,3 cm, Zuckerdose, 2 Sahnegießer, 7 grosse Tassen mit 8 Untertassen, 6 kleine Tassen mit 5 Untertassen, 8 Kuchenteller D. 19 cm, Compotière D. 19 cm, 6 Dessertschälchen, oblonge Gebäckschale und Blattschale L. 35,5/22,5 cm, Kuchenplatte D. 28 cm sowie Zigarettenbecher. 1. Wahl. Stempel- und Wellenmarke.
(59494) 400,-- €

 
 
719 
 

Vase
Royal Copenhagen
Gerippte Trompetenkuppa über Sockelzone mit bunt gemalten Blumen, Biscuit-Relieffriesen und vergoldeten Profilen. Goldrand. H. 26 cm. (Min. Standchips). Stempel- u. Wellenmarke.
(53840) 130,-- €

 
 
720 
 

Kaffeeservice und Übertopf
Limoges, France
Das Service partiell gerippt, weiss. Kanne, Zuckerdose, Sahnegießer und sechs Gedecke (1 Teller winz. Chip). H. Kanne 18,8 cm. Stempelmarken Limoges Ceralene. Der Übertopf mit muschelartig gerippten Handhaben und blau gedruckter, indianischer Blume. H. 14,8 cm. Stempelmarken Lanternier Limoges.
(59432) 240,-- €

 
 
721 
 

Hermès-Aschenbecher
Limoges, Frankreich
Im Spiegel schwarz konturierter Pelikan mit bordeauxroter Binnenzeichnung auf bordeauxfarbenem Fond. Goldbänder. Rechteckig mit zwei Ablagen. 16,4×20 cm. Über dem Boden in Gold bez.: HERMÈS PARIS Made in France.
(59459) 140,-- €

 
 
722 
 

Mokka tête-à-tête "Apponyi grün"
Herend, Ungarn
Ozier. Indianische Blume in Grün mit wenig Gold. Goldrand. Kanne, Zuckerdose, Sahnegießer, zwei Gedecke und Blattschale. H. Kanne 16,5 cm. Blaue Stempelmarke.
(59459) 220,-- €

 
 
723 
 

Vase, Teller und Aschenbecher
Herend, Ungarn
Kelchvase auf Tatzenfüssen und quadratischer Standplatte "Bouquet de fruits" mit bunt gemalten Früchten und Goldkonturen. H. 13,2 cm. Teller "Apponyi Purpur". Goldrand. D. 26,5 cm. Kleiner Ascher "Rothschild" mit Singvögeln und Insekten. Goldrand. B. 13,5 cm.
(59468) 110,-- €

 
 
724 
 

Schreibzeug im Rokokostil
Herend, Ungarn
Rote-Rose-Dekor D. 20×12 cm. Stempelmarke.
(42041) 80,-- €

 
 
725 
 

Sechs Teller "Giornali"
Fornasetti, Mailand, 1960er Jahre
Glatt. Schwarz, einmal zusätzlich mit Dunkelblau gedruckte Titelseiten verschiedener Tageszeitungen. D. 25,5 cm. Entwurf Piero Fornasetti. Schwarze Stempelmarken.
(59471) 400,-- €